Sozialdemokratische Frauen besuchen Den Haag

St Ingbert · . Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) St. Ingbert veranstaltet von Montag bis Mittwoch, 10. bis 12. August, eine Busreise nach Den Haag. Noch am Montagnachmittag besucht die ASF in Den Haag den deutschen Botschafter, Franz Josef Kremp, in der Residenz Stadtpalais van Schuylenburch.

 Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag ist eines der Fahrziele. Foto: Vincent van Zeijst/ASF

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag ist eines der Fahrziele. Foto: Vincent van Zeijst/ASF

Foto: Vincent van Zeijst/ASF

Für Dienstagmorgen ist der Besuch des Internationalen Strafgerichtshofs mit Präsentation über die Geschichte und die Arbeit des Strafgerichtshofs in deutscher Sprache organisiert. Den Haag ist Sitz zahlreicher internationaler Organisationen und europäischer Institutionen zum internationalen Recht und trägt deshalb den Beinamen ,,Stadt des Rechts". Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag ist zuständig für die Ahndung der schwersten Verbrechen, die die Weltgemeinschaft als Ganzes angehen: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen.

Geplant sind auch eine Stadtführung in Den Haag und ein Ausklingen am Mittwoch am Strand von Scheveningen.