Sorge um Sicherheit spielender Kinder

Sorge um Sicherheit spielender Kinder

Der Rohrbacher Ortsrat setzt sich auf Bürgerbitte hin für eine verstärkte Kontrolle des oft schnellen Autoverkehrs am Mühlenwäldchen ein.

Ein Beschluss des Ortsrates soll den Kinderspielplatz an der Ecke Im Mühlenwäldchen/In der Schindell sicherer machen. Es ist ein kleiner, mit Hecken umstandener Platz in einem Wohngebiet, der nicht direkt einsehbar ist, von dem die Kinder aber durch ein Loch im Strauchwerk schnell auf die Straße gelangen könnten. Durch verschiedene Maßnahmen sollen die Fahrzeugführer in diesem Bereich darauf hingewiesen werden, dass mit spielenden Kindern zu rechnen ist.

Im Gespräch waren Hinweisschilder, eine Markierung auf der Straße oder auch regelmäßige Geschwindigkeitsüberprüfungen. Von einem Anlieger war der Rat bereits mehrmals dazu aufgefordert worden, dort für mehr Sicherheit zu sorgen. Der Inhalt des Briefes war Bestandteil der Unterlagen des nicht öffentlichen Teils der jüngsten Sitzung des Rohrbacher Ortsrates. Dieser stellte an die Stadtverwaltung den Antrag, ein entsprechendes Hinweisschild aufstellen zu lassen und das neu erworbene Tempo-Kontrollgerät an dieser Stelle zum Einsatz zu bringen. "Das Problem mit Lärm und vor allem einer zu hohen Geschwindigkeit haben wir überall in Rohrbach", so Ortsvorsteher Roland Weber. Aber auch wenn das Tempo in diesem Bereich jetzt schon gedrosselt werden solle, halte er ein zusätzliches Schild für angebracht. "Wenn man von der Spieser Straße kommt, geht es kerzengerade die Straße runter. Da halten manche richtig drauf", beobachtete Roland Schwarz (Familien-Partei), "vielleicht sollte man überlegen, da sogar Bodenschwellen anzubringen." Die Verwaltung prüft derzeit die Aufstellung einer entsprechenden Beschilderung. Die Bitte um Geschwindigkeitsüberprüfungen wurde an den Geschäftsbereich Bürgerservice und Ordnung weitergegeben.