1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Sonderkredit könnte Urnenstelen auf Friedhöfen ermöglichen

Sonderkredit könnte Urnenstelen auf Friedhöfen ermöglichen

Der Haushalt ist genehmigt, die Urnenstelen sollen nun endlich kommen: Doch dieser Punkt ist im Haushalt gar nicht vorgesehen. Das haben die Mitglieder des Ortsrates St. Ingbert-Mitte in ihrer Sitzung erfahren.

Die Friedhöfe in St. Ingbert-Mitte waren Thema der jüngsten Sitzung des Ortsrates St. Ingbert-Mitte. Ortsvorsteher Ulli Meyer hat diesen Punkt auf die Tagesordnung setzen lassen und teilte mit: "Ich bin von Bürgern auf die Situation der Friedhöfe angesprochen worden. Ein Punkt ist der Zustand der Leichenhalle auf dem Waldfriedhof." Auch die Öffnungszeiten der Halle seien ein Thema, vor allem unter Berufstätigen. Diese Punkte gab der Ortsvorsteher dem Verwaltungsmitarbeiter Gerhard Lang mit auf den Weg, der in der Sitzung war. Vor allem wegen der Umsetzung der Urnenwände beziehungsweise der Urnenstele. "Es war immer ein gemeinsamer Wunsch des Ortsrates, dass auf den Friedhöfen in St. Ingbert Urnenstelen beziehungsweise Urnenwände errichtet werden. Da der Haushalt nun genehmigt ist, sollte aus Sicht des Ortsrates umgehend mit der Realisierung dieses Projektes begonnen werden", so Ortsvorsteher Meyer. Gerhard Lang erklärte, dass diese Sache nicht im Haushalt vorgesehen sei, dass es sich hierbei aber um eine "rentierliche Maßnahme" handele und deswegen ein Sonderkredit denkbar sei. Lang sagte: "Die endgültige Klärung steht hier noch aus." Meyer betonte, dass man großen Wert darauf lege, dass das klappt. "Wir werden von älteren Bürgern darauf angesprochen." Vor allem sagte Meyer, müsse eine würdevolle Bestattung garantiert sein. Gerhard Lang beruhigte dahingehend, dass sich auch in anderen Kommunen rausgestellt habe, dass es keine Betonklötze geben solle. Der Ortsrat kam einstimmig zu dem Ergebnis, dass er begrüßt, dass Urnenstele eingerichtet werden.