1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Sonderbusse fahren zur Seniorenfastnacht

Sonderbusse fahren zur Seniorenfastnacht

St. Ingbert. Wenn der Ortsrat Mitte und die Arbeiterwohlfahrt (Awo) gemeinsame Sache machen, dann dürfen sich närrische Senioren freuen. Denn nach den guten Erfahrungen im Vorjahr organisieren Rat und Awo erneut einen Sonderbusverkehr zur Seniorenfastnacht in der Stadthalle am nächsten Sonntag, 27. Januar. Beginn ist um 15.11 Uhr, Einlass ist ab 14 Uhr und gegen 19 Uhr endet der Nachmittag

St. Ingbert. Wenn der Ortsrat Mitte und die Arbeiterwohlfahrt (Awo) gemeinsame Sache machen, dann dürfen sich närrische Senioren freuen. Denn nach den guten Erfahrungen im Vorjahr organisieren Rat und Awo erneut einen Sonderbusverkehr zur Seniorenfastnacht in der Stadthalle am nächsten Sonntag, 27. Januar. Beginn ist um 15.11 Uhr, Einlass ist ab 14 Uhr und gegen 19 Uhr endet der Nachmittag. "Damit berücksichtigen wir, dass viele am Abend nicht so lange unterwegs sein möchten", begründet der Vorsitzende des Ortsrates, Ulli Meyer. Auf zwei Linien werden zum Preis von einem Euro wieder die Leute einkassiert: Line A deckt den südlichen Teil St. Ingberts ab, Linie B ist im Norden unterwegs. "2012 musste sich das Angebot erst einmal herumsprechen, jetzt ist es so, dass viele schon danach gefragt haben", schildert Andreas Herold, der Vorsitzende des Awo-Ortsvereins St. Ingbert. Diesmal gibt es sogar noch einen Service oben drauf: Flugblätter, aus denen die Fahrstrecken sowie die Abfahrtszeiten von den verschiedenen Haltestellen hervorgehen, liegen in den Ingo-Bussen aus.Die Seniorenfastnacht wird von der Awo ausgerichtet, den Inhalt gestaltet der MGV Frohsinn mit Kräften aus den eigenen Reihen. Für Andreas Herold ist das nur logisch: "Der MGV bietet einfach das beste Programm." Unter anderem dürfen sich die Besucher auf fünf Büttenreden freuen, aber auch Gesang und Tanz kommen nicht zu kurz. Auch diesmal muss niemand hungern. Im Eintrittspreis von zehn Euro ist eine Mahlzeit enthalten. Zur Stadthalle kommen die Besucher der Seniorenfastnacht also bequem hin und natürlich fahren die Busse sie anschließend auch wieder nach Hause. Nur: In die Stadthalle müssen sie erst einmal gelangen. Der bestehende behindertengerechte Zugang ist für viele eine Zumutung - das sieht auch Ulli Meyer so. Deshalb steht das Thema ganz oben auf der Liste, wenn der Ortsrat das nächste Mal zusammenkommt. obe

Auf einen Blick

Die Sonderbusse zur Seniorenfastnacht sind am Sonntag, 27. Januar, auf zwei Linien unterwegs. Linie A bedient St. Ingbert-Süd: Die Hinfahrt führt ab 14.14 Uhr von der Max-Braun-Straße bis 14.33 Uhr an der Südendstraße zu allen dortigen Haltestellen. Die Rückfahrt startet 19.12 Uhr am Rendezvous-Platz (Bussteig A). Linie B bedient St. Ingbert-Nord: Hier startet die Hinfahrt zwischen der Wollbachstraße um 14.10 Uhr und der St.-Barbara-Straße um 14.43 Uhr. Die Rückfahrt in den Norden beginnt um 19.12 Uhr am Rendezvous-Platz (Bussteig B). Die Fahrt kostet einen Euro. obe