1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Socken und Schals für die Besucher des „Treffs em Gässje“

Socken und Schals für die Besucher des „Treffs em Gässje“

Die Helferinnen des Handarbeitstreffs St. Ingbert stricken, häkeln und nähen das ganze Jahr über bei ihren regelmäßigen Zusammenkünften. In der Vorweihnachtszeit kommen die Handarbeiten dann verschiedenen Projekten im Saarland zugute, unter anderem wieder dem „Treff em Gässje“.

Bereits seit einigen Jahren arbeitet der Handarbeitstreff St. Ingbert unter Leitung von Anne Rother und ihrer Mutter Hedi Kropp und das Charity-Team des Internetforums www.handarbeitsfrau.de für verschiedene Projekte im Saarland. Während des ganzen Jahres wird gestrickt, genäht und gehäkelt. Auch in diesem Jahr konnten wieder drei Projekte im Saarland mit Hilfe vieler tatkräftiger Mithelfer unterstützt werden. Bereits zum achten Mal wurde das "Treff em Gässje" in St. Ingbert mit gestrickten Socken , Mützen, Handschuhen und Schals versorgt. Die Handarbeiten werden an der Weihnachtsfeier des "Treff em Gässje" an die Besucher übergeben. Bereits zum vierten Mal wurde auch das SOS-Kinderdorf in Merzig mit gehandarbeiteten Sachen unterstützt.

Und auch die Allerkleinsten werden mit Mützchen, Söckchen und Deckchen unterstützt. Frühchen frieren sehr leicht, gerade am Kopf, und oft gibt es nicht das passende Mützchen oder die passenden Söckchen zum Anziehen. Seit 2006 unterstützt das Team die Frühchenstation der Uniklinik Homburg in regelmäßigen Abständen mit Mützchen, Söckchen und nun auch Deckchen. Der Handarbeitstreff St. Ingbert trifft sich einmal im Monat in einem St. Ingberter Café. Es wird dort zusammen gehandarbeitet, nicht nur für Charity-Projekte, auch für den Eigenbedarf, es gibt auch Hilfestellung von den übrigen Teilnehmerinnen.

Der Treff würde sich freuen, kämen noch ein paar Interessierte, auch einfach "nur" zum Handarbeiten hinzu. Nähere Infos per E-Mail unter: handarbeitstreffigb@web.de