Bilanz nach Starkregen So ist die aktuelle Hochwasser-Lage in St. Ingbert

St Ingbert · St. Ingbert kam trotz der Wassermassen an Pfingsten mit einem blauen Auge davon. Die Unwetterfolgen in der Mittelstadt hatten die Einsatzkräfte am Samstag weitgehend im Griff. Danach waren Feuerwehr und THW anderen Stellen der Region gefordert.

Eine Großpumpe der Werksfeuerwehr von Festo wurde an der Oststraße am überfluteten Hundeübungsplatz zum Einsatz gebracht.

Eine Großpumpe der Werksfeuerwehr von Festo wurde an der Oststraße am überfluteten Hundeübungsplatz zum Einsatz gebracht.

Foto: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert/Markus Zintel

Auch in St. Ingbert wird Pfingsten 2024 mit den Begriffen Starkregen und Hochwasser in Verbindung bleiben. Im Stadtgebiet gab es mehrere Hangrutsche, in Oberwürzbach blieb die Lage am längsten kritisch, wenngleich auch hier die Folgen von heftigen Niederschlägen und steigenden Pegeln zum Glück deutlich geringer ausfielen als in den Nachbarkommunen Blieskastel, Mandelbachtal und Gersheim. Für die Mittelstadt gilt aber: Nach dem Starkregen ist vor dem Starkregen. Für Dienstag hat der Deutsche Wetterdienst im Saarland erneute heftige Regenfälle angekündigt, die wieder zu Hochwasser und Überschwemmung führen könnten.