1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Sieben Kandidaten der JU auf den CDU-Kommunalwahllisten

Sieben Kandidaten der JU auf den CDU-Kommunalwahllisten

Martin Zäh steht auf Platz 3 der Kandidatenliste für den Ortsrat und Patrick Hüther auf Platz 2 der Stadtrat-Bereichsliste. Beide gehören der Jungen Union Niederwürzbach an. Diese ist in den CDU-Listen gut vertreten.

Die Junge Union Niederwürzbach sieht sich für die anstehenden Kommunalwahlen im Mai sehr gut aufgestellt. Insgesamt kandidieren sieben Kandidaten aus den Reihen der Jungen Union auf den Listen der CDU. Mit dem Aufrücken von Martin Zäh auf Platz 3 des Wahlvorschlages für den Ortsrat und Patrick Hüther auf Platz 2 der Bereichsliste für den Stadtrat honorierte die CDU das Engagement ihres Nachwuchses. "Die Junge Union ist das Gewissen, aber vor allem auch der Motor der CDU, diesen Einsatz möchten wir bestärken", stellte Ortsvorsteher und Spitzenkandidat der CDU, Michael Wons, fest. Patrick Hüther und Martin Zäh zeigten sich sehr erfreut über das Vertrauen, dass ihnen seitens der CDU entgegen gebracht wird: "Wir konnten bereits in den letzten fünf Jahren zeigen, dass wir die Vertreter der jüngeren Generation in Niederwürzbach sind. Nur durch die Beharrlichkeit der JU und die Unterstützung von CDU-Kreistagsmitglied Ulrike Mauß gelang es, geeignete Räumlichkeiten für den Jugendclub zu finden und im Gebäude des St. Elisabethenverein (Mehrgenerationentreff) auch dauerhaft zu etablieren." Patrick Hüther, der auch stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender des CDU Nachwuchses ist, machte das wichtigste Wahlkampfthema der Jungen Union Niederwürzbach fest: "Der JU-Stadtverband wird sich für den Ausbau des Breitbandinternets und der mobilen Datenübertragung in allen Stadtteilen stark machen. Vor allem im Bereich des mobilen Internets sehen wir in Niederwürzbach erheblichen Handlungsbedarf." Das Team der Jungen Union wird verstärkt durch: Jasmin Germann, Nicole Staub, Sören Pressmann, Maximilian Dithmar und Fabian Armand.