SGH ist im Pokal heute gegen Saarlouis II klarer Außenseiter

St. Ingbert. Die Handballer der SGH St. Ingbert stehen heute Abend in der zweiten Hauptrunde des Saarlandpokals, der Bank1Saar-Trophy, vor einer ganz schwierigen Aufgabe. Der Saarlandligist trifft um 20 Uhr in der Ingobertushalle auf den Oberligisten HG Saarlouis II. "Das ist jetzt wirklich kein Spiel, dass meine Mannschaft unbedingt gewinnen muss

St. Ingbert. Die Handballer der SGH St. Ingbert stehen heute Abend in der zweiten Hauptrunde des Saarlandpokals, der Bank1Saar-Trophy, vor einer ganz schwierigen Aufgabe. Der Saarlandligist trifft um 20 Uhr in der Ingobertushalle auf den Oberligisten HG Saarlouis II. "Das ist jetzt wirklich kein Spiel, dass meine Mannschaft unbedingt gewinnen muss. Saarlouis ist haushoher Favorit", meint SGH-Trainer Mirko Schwarz und sagt: "Die Jungs sollen einfach Spaß haben, ihr Bestes geben und gegen den klassenhöheren Gegner wertvolle Erfahrungen sammeln."Die Zweite der HGS liegt in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar momentan auf dem 14. Tabellenplatz und siegte am Sonntag bei der HSG Eckbachtal mit 31:26. Die SGH hatte in der ersten Pokal-Hauptrunde bei Bezirksligist HSG Bexbach/Höchen keine Mühe (41:22). In der Liga musste die SGH am Wochenende erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder eine Niederlage hinnehmen. 27:36 hieß es nach einer durchwachsenen Vorstellung zu Hause gegen die HSG DJK Nordsaar.

SGH-Kapitän Christian Schauer: "Unser Trainer wird uns auch auf diese Partie wieder optimal vorbereiten. Aber gegen einen Oberligisten wird es für uns natürlich richtig schwer. Und Priorität hat bei uns im Moment auch ganz eindeutig die Liga." Personell sieht es bei der SGH gut aus. Nur Kreisläufer Jelle van Donkersgoed fällt noch mit ausgekugelter Schulter aus. mire