Seit der Wiedergründung dabei

Oberwürzbach. Ins Pfarrheim hatte der Vorstand des Männer-Gesangvereins Oberwürzbach die Mitglieder zur traditionellen Weihnachtsfeier eingeladen. Die Sänger eröffneten die Feier mit dem Chorsatz "Ehre sei Gott in der Höhe" von Josef Dantonello

Oberwürzbach. Ins Pfarrheim hatte der Vorstand des Männer-Gesangvereins Oberwürzbach die Mitglieder zur traditionellen Weihnachtsfeier eingeladen. Die Sänger eröffneten die Feier mit dem Chorsatz "Ehre sei Gott in der Höhe" von Josef Dantonello. Vorstand Werner Gress begrüßte im voll besetzten Pfarrheim die anwesenden Gäste, Mitglieder, Ehrenmitglieder und ganz besonders den Ehrenvorsitzenden Hans Hartz, Kreischorleiterin Barbara Ikas und Ortsvorsteher Heinz Hambach. Mit "Heilige Nacht" von Josef Dantonello wurden die Anwesenden auf Weihnachten eingestimmt. Barbara Ikas, Kreischorleiterin des Kreischorverbandes St. Ingbert, freute sich, in diesem Jahr besonders viele verdiente Sänger mit Urkunde und Ehrennadel auszeichnen zu können. Für 40 Jahre aktive Sängertätigkeit erhielt Josef Rebmann die Auszeichnung. Eine besondere Ehrung erhielten die Sangesfreunde Rudolf Becker, Alfons Degel, Franz Deutsch, Hans Hartz, Rubert Edmund, Helmut Schmitt und Hans Usner, singen sie doch schon seit Wiedergründung des Vereins nach dem Krieg im Verein, mehr als 60 Jahre.Hans Hartz, Ehrenvorsitzender des MGV Sangesfreunde 1868 Oberwürzbach, hat nach Wiedergründung als damaliger erster Vorstand die neue Satzung des Vereins mit unterschrieben und die Eintragung im Vereinsregister beantragt. Geehrt wurde zudem Albert Schmitt, der mit anderen Vorstandsmitgliedern seit nunmehr über 20 Jahren als Kassierer beziehungsweise Schriftführer die Geschicke des Vereins mit verantwortet. Dafür wurde er mit Urkunde und Ehrennadel in Gold und Onyx vom Saarländischen Chorverband ausgezeichnet. Die Ehrungen wurden vom Chor umrahmt mit "Weihnachtsjubel" und "In heil'ger Nacht" von Robert Pappert. Den zweiten Teil des Programms eröffnete der elfjährige Friedrich von Schwindt mit einer Weihnachtsgeschichte. Der Chor sang danach "Hymne an die Nacht" von Ludwig van Beethoven. Vorstand Werner Gress zeichnete die vorgenannten Sänger für ihre Verdienste im Chorgesang zusätzlich mit Urkunde und Ehrennadel des Vereins aus. Weiterhin erhielten die Mitglieder die Ehrung, Joachim Becker, Ute Olk und Franz Usner für 25 Jahre treue Mitgliedschaft, Alwin Göller, Eugen Hauck und Alois Schmitt für 40 Jahre, Bernhard Schmitt für 50 Jahre sowie Hans Abel, Hermann Mischo, Hans Pieter, Paul Becker und Eugen Scherer für 60 Jahre treue Mitgliedschaft. Thomas Krapp hatte die Aufgabe die Mitglieder Werner Gress, Robert Gries und Bernhard Schmitt zu neuen Ehrenmitgliedern des Vereins zu ernennen und die entsprechenden Urkunden zu überreichen. Das weitere Programm wurde vom Chor weiter gestaltet mit "Wieder naht ein heil'ger Stern", "Sankt Niklas war ein Seemann", und "Weihnachtsglocken" von Hermann Sonnet. Dr. Thomas Krapp und Karl Morgenthal trugen besinnliche Weihnachtsgeschichten vor. Wolfgang Schatz erzählte die Weihnachtsgeschichte in lustiger Form so, wie wenn sie in heutiger Zeit geschehen wäre und in heutiger Sprache in den Zeitungen stehen würde. Abschluss war ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen, am Klavier begleitet von Chorleiter Everard Sigal. red