Segen für die Motorräder

"Mit Weitsicht zum Ziel", so lautet das Motto eines Gottesdienstes in der Pfarrei St. Hildegard, der besonders für alle Motorradfreunde gedacht war. Für alle Biker und sonstigen Gottesdienstbesucher waren eigens Hefte mit Liedern und Gebeten vorbereitet

St. Ingbert. "Mit Weitsicht zum Ziel", so lautet das Motto eines Gottesdienstes in der Pfarrei St. Hildegard, der besonders für alle Motorradfreunde gedacht war. Für alle Biker und sonstigen Gottesdienstbesucher waren eigens Hefte mit Liedern und Gebeten vorbereitet. Zum Wortgottesdienst holte der Kaplan die angereisten direkt hinter dem Hauptportal ab, denn er wurde im Foyer der Kirche gefeiert.In seiner Predigt betonte Kaplan Christof Anselmann, der auch mit seinem Motorrad gekommen war, dass Gott und Kirche nicht den Spaß am Leben verderben, sondern gerade helfen wollen ihn zu erhalten.

Dazu sei Weitsicht gut, auf der Strecke und wenn es um das Lebensziel gehe.

Die Motorräder und damit alle, die sie benutzen sollen, wurden mit Weihwasser gesegnet. Zur Gabenbereitung zogen Priester und Motorradfahrer vor den Hauptaltar und legten dort symbolisch für sie selbst, die Helme nieder. Leider musste die anschließende Motorradtour ins benachbarte Elsass diesmal wegen zu viel Regen ausfallen. red