Schwarz und Kurfer kriegen die Kurve

Die Tischtennis-Saarlandmeisterschaften in St. Ingbert brachten Favoritensiege mit sich. Im Damen-Einzel setzte sich Theresa Adams durch, das Herren-Einzel gewann Pascal Naumann. Die junge Ommersheimerin Carolin Freude schied im Halbfinale aus.

Die Tischtennis-Saarlandmeisterschaften fanden jahrzehntelang in der STTB-Halle in der St. Ingberter Gartenstraße statt. Doch 2012 ist der Saarländische Tischtennisbund in die Multifunktionshalle an der Hermann-Neuberger-Sportschule nach Saarbrücken umgezogen, wo von da an auch der Austragungsort der Landestitelkämpfe war. Da die Multifunktionshalle am Sonntag aber anderweitig belegt war, stimmte sich der Saarländische Tischtennisbund mit Ausrichter TTG Rohrbach/St. Ingbert ab und verlegte die Titelkämpfe in die Ingobertushalle.

Mit zwei Saarlandmeister-Titeln erfolgreichste Teilnehmerin war dabei Theresa Adams vom Zweitligisten ATSV Saarbrücken . Die 23-jährige Urexweilerin setzte sich sowohl im Einzel als auch Doppel an der Seite von Katharina Palm vom TTV Rimlingen/Bachem durch. Im Damen-Einzel schaffte Adams durch ein 11:7, 6:11, 11:7, 11:8 und 15:13 im Halbfinale gegen die erst 14-jährige Ommersheimerin Carolin Freude vom Damen-Drittligisten TTSV Fraulautern den Einzug ins Finale. Das Endspiel gegen Freudes Fraulauterner Teamkollegin Nikola Jäckel, die ihr Semifinale gegen Katharina Palm mit 4:0 gewonnen hatte, gewann Adams mit 11:5, 11:6, 11:3 und 11:9. Adams holte damit nach 2009, 2011 und 2012 ihren vierten Saarlandmeistertitel im Damen-Einzel. "Nachdem ich in den letzten zwei Jahren jeweils im Endspiel verloren hab, freue ich mich jetzt riesig", meinte sie.

Auch im Damen-Doppel durfte Adams jubeln. Mit Katharina Palm gewann sie das Endspiel gegen Nikola Jäckel und Judith Philippi vom TTSV Fraulautern mit 11:8, 11:9 und 11:8.

In Abwesenheit von Titelverteidiger Christoph Brubach vom TV Limbach wurde Pascal Naumann vom Regionalligisten TTC Kerpen Illingen Saarlandmeister im Herren-Einzel. Naumann besiegte im mannschaftsinternen Halbfinale Torsten Becker mit 11:8, 13:11, 11:7 und 15:13, ehe er im Finale Andreas Koch von den TTF Besseringen mit 11:5, 11:4, 11:3 und 11:5 bezwang.

Während es für Naumann nach 2013 der zweite Saarlandmeistertitel im Einzel war, verpasste der 47-jährige Koch seinen fünften Titelgewinn. "Ich hatte im Viertel- und im Halbfinale zwei starke junge Gegner, gegen die ich alles geben musste", sagte Koch, der sich in der Runde der letzten Acht gegen den Gesetzten Marco Golla (16) vom 1. FC Saarbrücken mit 4:1 und im Halbfinale gegen Lukas Kurfer (19) vom TTC Wehrden mit 4:2 durchgesetzt hatte. "Im Finale war Pascal einfach stärker", gab Koch zu.

Ein reines Wehrdener Finale gab es im Herren-Doppel. Alexander Fischer/Daniel Gissel standen Lukas Kurfer und Michael Schwarz gegenüber. Kurfer und der Oberwürzbacher Schwarz hatten schon im Halbfinale gegen Luca Hahn/Pascal Naumann (TTC Illingen) über die volle Distanz gehen müssen, sie siegten mit 11:8 im fünften Satz. Das Finale gewann Kurfer an seinem 19. Geburtstag mit Schwarz deutlich mit 11:6, 6:11, 11:7 und 11:4.