1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Schutzmaßnahmen im Kreiskrankenhaus und der Geriatrischen Rehaklinik

Das gilt in St. Ingberter Klinik : Kreiskrankenhaus lockert seine Besucherregeln

Seit Mittwoch, 22. Juli, sind  Anpassungen am Hygiene- und Schutzkonzept im Kreiskrankenhaus St. Ingbert wirksam. Deshalb sind ab sofort Patientenbesuche täglich für maximal eine Stunde und im Zeitraum von 14.30 bis 17.30 Uhr möglich.

Das gilt für einen Besucher je Patient; dies muss jedoch  nicht (täglich) derselbe Besucher sein. Patientenbesuche im Bereich der Intensivstation des Kreiskrankenhauses sind im von 16 bis 17 Uhr für maximal eine halbe Stunde möglich.

 In begründeten Ausnahmefällen können Patientenbesuche auch weiterhin nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt außerhalb der vorgenannten Besuchszeiten erfolgen. Die Registrierung eines jeden Besuchers nebst Abfrage von Krankheitssymptomen erfolgt weiterhin am Haupteingang der St. Ingberter Klinik.   Alle Besucher sind weiterhin während ihres Aufenthaltes im Kreiskrankenhaus zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet. Alltagsmasken sollten von Besuchern, wenn möglich, mitgebracht werden. Die Cafeteria und die Außenterrasse der Klinik sind ab sofort wieder für Patienten und Besucher geöffnet. Auch für den Cafeteria-Bereich besteht Maskenpflicht.