Schicker Pausenhof für Leibniz-Schüler

Schicker Pausenhof für Leibniz-Schüler

Am Neubau des Leibniz-Gymnasiums in der Koelle-Karmann-Straße haben während der Osterferien die Handwerker noch einmal Hand angelegt. Der Pausenhof auf dem Dach der Turnhalle bietet jetzt mehr Aufenthaltsqualität.

. Während für viele die Ferien eine Zeit der Entspannung und Erholung ist, herrscht beim Bauamt des Saarpfalz-Kreises in dieser Zeit immer Hochbetrieb. Schließlich ist der Kreis Träger von über 20 weiterführenden Schulen, an denen immer etwas zu arbeiten ist. So war es auch in den gerade zu Ende gegangenen Osterferien.

Neben den Großbaustellen wie der Turnhalle an der Gemeinschaftsschule in Homburg-Erbach oder der Aula am Saarpfalz-Gymnasium in der Kreisstadt nutzten die Architekten und Bauingenieure des Kreisbauamtes die "Schüler- und Lehrer-lose" Zeit, um das Dach der neuen Turnhalle am Leibniz-Gymnasium in St. Ingbert in einen schmucken Pausenhof umzugestalten. Insgesamt galt es dort, rund 900 Quadratmeter Fläche so zu gestalten, dass sich die Schüler in den Pausen aktiv oder passiv vom Unterricht erholen können.

Wie die Kreisverwaltung weiter erläutert, hat sie dieses Ansinnen mit verschiedenen baulichen Maßnahmen umgesetzt. Unterschiedliche Bodenbeläge, überwiegend in Holz gestaltet, Schatten spendende Arkaden und ansprechende Begrünung verwandeln das zuvor einfache Dach des Schulanbaus demnach jetzt in eine attraktive Pausenzone.

Zugleich wurde am Leibniz-Gymnasium noch der neue Pavillon integriert, der als Übergangslösung den Chemiesaal und Praktikumsräume ersetzt. Rund 190 Quadratmeter Nutzfläche hat der rote Container, der während der Sanierung des Altbaus am Leibniz-Gymnasium genutzt wird.

Wenn dieser Pavillon in der Mittelstadt nicht mehr benötigt wird, soll er in der Folge an weiteren Schulen des Saarpfalz-Kreises genutzt werden, wenn dort akute Raumnot während Bauphasen eintritt.