1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Schall-Lamellen an der Kirche in Rohrbach

St. Johannes Rohrbach : Schall-Lamellen an der Rohrbacher Kirche

Im Herbst sollen die umfangreichen Sanierungsarbeiten an St. Johannes abgeschlossen sein.

Die Renovierung der Rohrbacher Johanneskirche geht voran. Derzeit werden die Schall-Lamellen am Kirchturm erneuert. Schreinermeister Michael Wendel führt die Arbeiten aus.

Die Kirche erhält ein neues Dach (wir berichteten). Aus diesem Grund ist die Kirche derzeit komplett eingerüstet. Bei dieser Gelegenheit werden verschiedene weitere Arbeiten ausgeführt, die ohne Gerüst nicht gemacht werden können. Hierzu gehört die Erneuerung der Schall-Lamellen. Sie befinden sich im Turm in Höhe der Glocken, von außen ein gutes Stück oberhalb der Kirchturmuhr zu sehen. Die Schall-Lamellen sind an der Außenseite des Turms, ihr Gegenstück auf der Innenseite im Glockenstuhl sind Reflexbretter. Das Zusammenwirken von Schall-Lamellen und Reflexbrettern sorgt dafür, dass der Glockenklang weit trägt, aber in der direkten Nachbarschaft der Kirche gedämpft zu hören ist.

Michael Wendel hat zunächst die alten Schall-Lamellen ausgebaut, um sie in seiner Rohrbacher Werkstatt zu erneuern. Dabei stellte sich heraus, dass trotz des ansehnlichen Alters der Eichenholzteile gut die Hälfte der Lamellen noch in einem Zustand ist, der eine Restauration möglich machte. So musste deutlich weniger erneuert werden als ursprünglich angenommen. Momentan werden die Lamellen in luftiger Höhe wieder eingebaut. Den Effekt der neuen Lamellen werden die Rohrbacher allerdings erst im Herbst hören, denn während der Arbeiten an der Kirche ist das Läutwerk abgeschaltet.

Noch mehr tut sich derzeit an der Kirche. Neben den Dacharbeiten, die aufgrund der aufwändigen Handarbeit an der Schieferdeckung sehr zeitraubend sind, ist derzeit der Wetterhahn auf Reisen. Er musste demontiert werden, da er stark verrostet war. Er wird momentan in einer Tholeyer Werkstatt restauriert. Dabei erhält er eine neue Versiegelung, die ihn schützt. Außerdem sorgt diese Werkstatt dafür, dass er sich künftig wieder im Wind drehen kann. Auch diese Funktion büßte er im Lauf der Jahre wegen Rostbefall ein.

Mit der Fertigstellung der Arbeiten an der Johanneskirche wird im Herbst gerechnet, die Pfarrei würde gern den 130. Jahrestag der Grundsteinlegung für die Kirche im neu restaurierten Gotteshaus feiern.