Schwimmen: Sarah Bosslet schwimmt in Kanada auf Platz fünf

Schwimmen : Sarah Bosslet schwimmt in Kanada auf Platz fünf

Nur sechs Tage nach ihrem WM-Start über 25 Kilometer startete die Freiwasserschwimmerin Sarah Bosslet (SF St. Ingbert) beim Weltcup in Kanada am Lac St. Jean über die zehn Kilometer – und schwamm auf den  5. Platz.

Dabei verhieß die Wetterprognose nichts Gutes. Gewitter waren vorhergesagt. Nach dem Männerrennen am Vormittag zogen tatsächlich dicke Wolken auf und der Start des Damenrennens wurde zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Nach 30 Minuten zog das Gewitter vorbei, so dass im strömenden Regen gestartet werden konnte. Das Atmen im sintflutartigen Regen und kalten Wasser fiel den Schwimmerinnen schwer. Bosslet zeigte ein couragiertes Rennen und schwamm immer in der Spitzengruppe mit. Auf den letzten 500 Meter konnte sie noch an einigen Schwimmerinnen vorbei schwimmen und landete auf Platz fünf. Damit ließ sie auch einige top-platzierte WM-Schwimmerinnen hinter sich. In zwei Wochen folgt der zweite Weltcup in Kanada am Lac Mégantic, bei dem sie ihren aktuell 6. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung ausbauen will.