Saarpfalz-Touristik stellte ihren neuen Gruppenkatalog vor

Saarpfalz-Touristik : 56 Touren-Angebote durch die Biosphäre im Saarpfalz-Kreis

Landrat Theophil Gallo präsentierte die zweite Auflage des Gruppenkataloges der Saarpfalz-Touristik

Landrat Theophil Gallo hat in Homburg die 2. Auflage des Gruppenkataloges der Saarpfalz-Touristik für Touren durch die Biosphäre vorgestellt. 56 Tourenbausteine stehen darin zur Auswahl. Mit ihnen können Gruppen, Clubs oder Freunde ihre individuelle Tour durch die Region zusammenstellen und so einen oder mehrere erlebnisreiche Tage im Biosphärenreservat verbringen. Nach dem großen Erfolg der ersten Auflage wurde die Broschüre mit weiteren 14 Bausteinen ergänzt. Der 32-seitige Gruppenkatalog zeigt die Region von ihrer schönsten Seite und macht das Buchen von Tourenbausteinen jetzt sehr einfach. Das Team der Saarpfalz-Touristik berät natürlich die Gruppen auch individuell und stellt aus den verschiedenen Bausteinen ein attraktives Angebot zusammen. Die Baustein-Angebote sind mit oder ohne Tagesbegleitung durch einen Natur- und Landschaftsführer buchbar. Eine Gruppe wird beispielsweise bei der Besichtigung einer Ölmühle, bei einer Führung über einen Bauernhof oder auch bei einem Besuch beim Falkner mit seinem Uhu begleitet. Gruppen, die keine Betreuung wünschen, können viele Bausteine auch ohne die Betreuung buchen. So zum Beispiel die Besichtigung des Rischbachstollens in St. Ingbert, des Bergbaumuseums in Bexbach oder der Schlossberghöhlen in Homburg. Die Themen Natur, Kultur und Tradition sowie Genuss und Heimatverbundenheit sind weitere Angebotskategorien im Gruppenkatalog. Sie bieten für die einzelnen Themenschwerpunkte eine breite Palette an einzelnen Baustein-Angeboten. Das Thema Natur in der Biosphäre können sich Besuchergruppen gleich mit mehreren verschiedenen Angeboten erschließen. Die Kultur und Tradition spiegelt sich in Themenführungen im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, im Römermuseum Schwarzenacker oder auch an der Klosterruine Wörschweiler wider. Die Städte Blieskastel, Homburg, St. Ingbert und Zweibrücken, die allesamt an der Barockstraße SaarPfalz liegen, bieten zudem Führungen zum Thema Barock an. Daneben darf die Industriekultur auch nicht fehlen. Insbesondere die Stadt St. Ingbert mit der Alten Schmelz und der Becker-Brauerei sowie Bexbach mit dem saarländischen Bergbaumuseum bieten hier interessante Führungen an. Neben Natur und Tradition spielen der Genuss und die Heimatverbundenheit eine große Rolle in der Biosphäre Bliesgau mit zahlreichen Baustein-Angeboten. Hörbeeinträchtigten Menschen wird die Möglichkeit geboten, an touristischen Führungen mit Hörkomfort teilzunehmen.

Auch bei den Kultur- und Verkehrsämtern der kreisangehörigen Kommunen ist die Broschüre erhältlich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung