Saarpfalz in den 50er- und 60er-Jahren

Saarpfalz in den 50er- und 60er-Jahren

Hula-Hoop und Petticoat, Nierentisch, Crèmeschnittchen und Vesparoller: „Die Saarpfalz in den 50er- und 60er-Jahren“ steht im Mittelpunkt des Bilderabends, zu dem die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) für Mittwoch, 6. November, um 16.

30 Uhr ins Matthias-Claudius-Heim in die Kirchgasse nach Mimbach einlädt. Bernhard Becker vom Amt für Denkmalpflege beim Saarpfalz-Kreis wird in einer abwechslungsreichen Zeitreise durch die 1950/60er Jahre bislang unveröffentlichte Fotos zeigen, die in dem im vergangenen Jahr erschienenen gleichnamigen Bildband veröffentlicht sind. Es wurde damals viel abgerissen und neu aufgebaut, aber auch viel gefeiert und getanzt. Wiederaufbau, Modernisierung und Motorisierung bestimmten jene Jahre, aber auch Schlagbäume. Veränderungen, die sich in den Ortsbildern damals in der Saarpfalz und im Besonderen im Raum Blieskastel und auch Mimbach vollzogen haben, werden sichtbar.

Mehr von Saarbrücker Zeitung