Saarländische Squasher auf Bundesebene gut dabei

Saarländische Squasher auf Bundesebene gut dabei

Saarlands Squasher sind derzeit in der wohlverdienten Winterpause. Zeit, um mal auf die Ranglisten-Platzierungen der saarländischen Topspieler zu schauen. Und die stehen national gar nicht so schlecht da.

Im Squashsport ist Winterpause. So ruhen derzeit der Ligen- und Turnierbetrieb. Bester saarländischer Spieler ist und bleibt auch im Jahre 2013 Johannes Voit. Der Ex-Kapitän zu Bundesliga-Zeiten des SRC Wiesental-St. Ingbert ist momentan für den Zweitligisten SC Yellow Dot Maintal aktiv und liegt auf Platz neun der deutschen Rangliste. Seine bislang beste Platzierung hatte der Saarländer mit Rang vier noch als Nationalspieler vorzuweisen. Erst zu Beginn der vergangenen Saison war Voit nach einer kurzen Pause wieder in den Turnierbetrieb eingestiegen und hat sich äußerst rasch in die Top Ten zurückgespielt.

Sein absolutes Karrierehoch erlebt derzeit Tobias Baab, der vor dieser Runde als amtierender Kapitän des aus Liga zwei in die Regionalliga abgestiegenen SRC Wiesental-St. Ingbert zum SC Hotsox Heilbronn gewechselt war. Dort ist Baab nun in der 2. Bundesliga Süd aktiv und fühlt sich pudelwohl, wie sein Platz 23 in der deutschen Rangliste beweist. Eric Dabrock und Simon Krewel sind dagegen in Wiesental geblieben. Dabrock konnte aufgrund seiner Doktorandentätigkeit in Stuttgart nur an wenigen Turnieren teilnehmen und fiel daher auf Position 93 zurück. Als aktuelle Nummer 189 ist Krewel der derzeitige Spitzenspieler des SRC. Er konnte wegen einer hartnäckigen Knieverletzung und beruflichem Stress erst zuletzt sein Comeback in der deutschen Rangliste feiern.

Bei den Frauen ist die gebürtige Homburgerin Franziska Hennes als aktuelle deutsche Meisterin auf Position drei der nationalen Rangliste zu finden. Vor ihr stehen nur noch Kathrin Hauck und Sina Wall. Im Mai 2013 stieg die Saarländerin im Trikot des SC Paderborn auch in die Weltrangliste ein und steht derzeit auf Position 135. Das nächste nationale Turnier findet am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Januar, im pfälzischen Bornheim (bei Landau) statt. Daran werden sämtliche oben aufgeführte Spitzenspieler teilnehmen.