| 20:09 Uhr

Beste Gastro-Talente
Gold für Talente in Service und Küche

 Der 21-jährige Lucas Konrad aus Ormesheim von Hämmerle´s Restaurant in Blieskastel ist der beste Nachwuchskoch des Landes.
Der 21-jährige Lucas Konrad aus Ormesheim von Hämmerle´s Restaurant in Blieskastel ist der beste Nachwuchskoch des Landes. FOTO: Peter Kobier/Dehoga Saarland / Peter Kobier
Kirkel/St. Ingbert/Saarbrücken. Azubis Laura Happel und Lucas Konrad überzeugen bei saarländischen Jugendmeisterschaften für Gastro-Nachwuchs. red

Ein nettes Blumenarrangement in der Lobby, ein gemütlich hergerichtetes Zimmer, ein Kunstwerk auf dem Teller, hochglanzpolierte Gläser – viel Arbeit und unermüdlicher Einsatz stecken hinter einem perfekten Aufenthalt eines Gastes. Entsprechend umfangreich, aber auch vielseitig und spannend ist die Ausbildung in den gastgewerblichen Berufen. Saarlands beste angehende Köche, Hotelfachleute und Restaurantfachleute wurden bei den Jugendmeisterschaften gesucht.


Im Technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrum (TGBBZ) II in Saarbrücken kämpften jeweils sechs Azubis um den begehrten Titel des Landesmeisters, der von dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Saarland, dem Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte Sektion Saarland sowie der Michael-Freiberger-Stiftung vergeben wird. Unterteilt nach Aufgabenfeldern musste der Top-Nachwuchs sein Können in Theorie und Praxis demonstrieren. Als Motto wurde  das Thema „Ostern“ vorgeschrieben. Die Jugendlichen zeigten einen Tag lang, was sie in ihrer Ausbildung gelernt haben und wozu sie auch unter großem Wettbewerbsdruck fähig sind.

Für das festliche Prüfungsessen musste jeder Koch aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Drei-Gänge-Menü erstellen, das anschließend von den Restaurant- und Hotelfachleuten, den rund 40 geladenen Gästen, nach allen Regeln der Branche an kunstvoll gedeckten Tischen serviert wurde. Wer in den Saal blickte, der sah ein Meer an gespannten, aber auch stolzen Gesichtern. Und diese Spannung war ansteckend – und der Stolz auch. Am Ende schritt die Jury zur Tat: Siegerehrung. Lucas Konrad von Hämmerle´s Restaurant in Blieskastel ist der beste Nachwuchskoch des Landes. Der 21-Jährige aus Ormesheim behauptete sich vor Lea-Alexandra Stelzer, die im Ratskeller in Saarbrücken ihre Ausbildung absolviert. Platz drei ging an David Woltke von der Esplanade in Saarbrücken. „Zuerst wollte ich gar nicht mitmachen, mein Onkel hat mich überredet. Doch jetzt bin froh und erleichtert, dass es so toll geklappt hat. Es freut mich, wenn den Gästen mein Essen geschmeckt hat. Über den Preis wird sich auch mein Chef freuen, der hat mich nämlich im Vorfeld ein bisschen vorbereitet und gecoacht“, erklärte der Landessieger.



 Die 24-jährige Laura Happel aus Blieskastel vom Hotel Restaurant Achilles Grill in Kirkel belegte innerhalb der Meisterschaften bei den Restaurantfachleuten den ersten Platz.
Die 24-jährige Laura Happel aus Blieskastel vom Hotel Restaurant Achilles Grill in Kirkel belegte innerhalb der Meisterschaften bei den Restaurantfachleuten den ersten Platz. FOTO: Peter Kobier/Dehoga Saarland / Peter Kobier

Ein gastronomisches Allroundtalent auf höchstem Niveau ist Sina Hobein vom Flair Parkhotel Weiskirchen. Die 22-Jährige triumphierte 2016 bei den Restaurantfachleuten – jetzt setzte sie sich bei den Hotelfachkräften die Krone auf. Und das nächste Meisterstück steht schon an. Die Niederlosheimerin wird nun aller guter Dinge drei werden lassen und beginnt eine Lehre zur Köchin. Die Silbermedaille bei den Hotelfachkräften ging an Angela Klein vom Victor‘s Seehotel Weingärtner in Nohfelden-Bosen, Bronze holte sich wie schon im Vorjahr Thomas Krancher vom Victor‘s Residenz-Hotel in Saarbrücken.

Bei diesem anspruchsvollen Stresstest in Sachen Gästeservice, Kochen, Housekeeping, Dekorieren, Kalkulieren und Reservieren hatte im Berufszweig der Restaurantfachleute Laura Happel vom Hotel Restaurant Achilles Grill in Kirkel die Nase vorne – die 24-jährige Blieskastelerin konnte sich den Titel vor Alina Schulte von der Felsenmühle in St. Wendel sichern. Rang drei belegte Nina-Soraya Schmidt vom Hotel am Triller in Saarbrücken. „Was wird derzeit immer über die Einstellung der heutigen Jugend und der sogenannten Generation Z geschimpft. Sie hätten keine Einstellung und wollten nur das Nötigste leisten. Doch hier haben wir genau das Gegenteil erlebt. Engagierte und hochmotivierte Leute. Wir hatten alleine 50 Auszubildende, die sich der theoretischen Vorprüfung für diese Meisterschaften stellten. Das ist für ein so kleines Land eine Spitzenleistung und zeigt, mit wie viel Herzblut und Hingabe die Jungen ihre Berufen leben“, sagte Christian Heinsdorf, der den Fachausschuss für Aus- und Weiterbildung im Dehoga Saarland führt und der Spiritus Rector dieser Meisterschaften ist.

Gleichzeitig wurden in diesem feierlichen Rahmen auch die saarländischen Gewinner des Azubi Award für die Systemgastronomie bedacht. Dieser traditionell in Zusammenarbeit mit dem Dehoga Rheinland-Pfalz durchgeführte Wettbewerb fand in der vorgegangen Woche ebenfalls im TGBBZ II statt. Hier konnte Nils von Carlo­witz von der Finetime GmbH aus Saarbrücken die Jury vollends überzeugen. Der 25-Jährige aus St. Ingbert vertritt nun das Saarland am 8. Oktober dieses Jahres auf Bundesebene, eine Veranstaltung, die im Rahmen der Messe Anuga in Köln stattfinden wird.