Rutschgefahr! Schlecht geräumte Bushaltestellen verärgern Leser

Rutschgefahr! Schlecht geräumte Bushaltestellen verärgern Leser

St. Ingbert. Schneeberge, Eis, Schneematsch - all das machte und macht Autofahrern und Fußgängern zu schaffen. So meldete sich gestern Eva Becker in der Redaktion, um sich über die Eisschicht auf dem Schmelzerparkplatz zu beschweren. Aber auch an den Bushaltestellen sind die Spuren des Winters deutlich zu erkennen und für Leander Bock zu einem Ärgernis geworden. Der St

St. Ingbert. Schneeberge, Eis, Schneematsch - all das machte und macht Autofahrern und Fußgängern zu schaffen. So meldete sich gestern Eva Becker in der Redaktion, um sich über die Eisschicht auf dem Schmelzerparkplatz zu beschweren.Aber auch an den Bushaltestellen sind die Spuren des Winters deutlich zu erkennen und für Leander Bock zu einem Ärgernis geworden. Der St. Ingberter, der auf Gehhilfen angewiesen ist, ist täglich mit dem Ingo-Bus unterwegs und hat es derzeit beim Aussteigen besonders schwer. Überall seien Schneeberge, in die man beim Aussteigen trete. Eine Haltestelle, an der die Schneemassen laut Bock besonders schlimm sind, ist in der Triftstraße. Dort sei er vor einer Woche beim Aussteigen aufgrund des hohen Schnees ins Stolpern geraten. Einige Busfahrer gäben sich Mühe, so zu halten, dass er besser aussteigen könne. Aber das sei nicht immer machbar. "Eigentlich ist es Aufgabe der Stadt, dass die Haltestellen gut zugänglich sind", sagt Bock.

Auch bei der Saar-Pfalz-Bus GmbH sind die Probleme mit schlecht geräumten Haltestellen bekannt, wie Mobilitätsberater Markus Philipp auf SZ-Anfrage bestätigt. Die Busfahrer beschweren sich ebenso wie die Fahrgäste. Erst vorgestern habe sich eine Dame beim Aussteigen verletzt, berichtet Philipp. Doch fürs Räumen sei die Saar-Pfalz-Bus GmbH nicht zuständig. "Wir haben leider keinen Einfluss darauf", sagt Philipp. Auf jeden Fall melde man besonders schlecht geräumte Haltstellen an die Stadt.

Stadtpressesprecher Wilfried Trapp weist die Vorwürfe, es sei schlecht geräumt worden, zurück. "Wir haben hier sehr gut geräumt", betont er. Besonders im Vergleich zu Nachbargemeinden habe der Räumdienst gute Arbeit geleistet. evy

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von Leser-Reporter Leander Bock aus St. Ingbert. Sie haben auch Spannendes zu erzählen und sogar Fotos gemacht? Dann schicken Sie uns alles als Leser-Reporter: per Sprachnachricht, SMS/Fax, MMS mit Foto an Tel. (06 81) 5 95 98 00, Mails an leser-reporter@sol.de.