1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Rollerfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Rollerfahrer übersehen : 78-jähriger wird bei Unfall schwer verletzt

Am Montagmorgen, 30. Juli, hat sich ein 78-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall in St. Ingbert schwer verletzt.

Wie die Polizei in St. Ingbert mitteilt, ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 9.30 Uhr an der Einmündung Südstraße/ Heinrich-Imbusch-Straße. Demnach wollte eine 61-Jährige mit ihrem grauen VW Caddy aus der Heinrich-Imbusch-Straße nach rechts in die Südstraße abbiegen. Sie übersah dabei einen 78-jähriger Rollerfahrer, der mit seinem roten Mofa in Richtung Ensheimer Straße unterwegs war und kollidierte mit ihm im Einmündungsbereich. Der Mofafahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, fiel mit diesem zu Boden und rutschte mehrere Meter über den Asphalt.

Durch den Unfall verletzte sich der 78-Jährige schwer und erlitt vermutlich multiple Frakturen. Er wurde zur weiteren ärztlichen Begutachtung in das Kreiskrankenhaus St. Ingbert verbracht.

Das Mofa war nicht mehr fahrbereit. Es entstand bei dem Unfall ein geschätzter Gesamtsachschaden von 7500 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde der Einmündungsbereich halbseitig gesperrt. Gegen die Unfallverursacherin wird nun aufgrund des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Die Polizei St. Ingbert sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise an die Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel. (0 68 94) 10 90