1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Rohrbachs Trainer Pfeifer ist zurückgetreten

Fußball : Rohrbachs Trainer Pfeifer ist zurückgetreten

Rüdiger „Rü“ Pfeifer ist als Trainer des Fußball-Saarlandligisten SV Rohrbach zurückgetreten. „Aus beruflichen Gründen und daraus entstandenen wesentlichen Veränderungen musste ich auch im Hinblick auf mein Alter leider dem Verein meinen Rücktritt mitteilen“, sagt Pfeifer.

Mitentscheidend sei die Personalknappheit beziehungsweise der -abbau bei der saarländischen Polizei und die daraus resultierende Vergrößerung des Dienstgebietes. Bislang habe er den zeitintensiven Trainerjob immer mit dem Schichtdienst bei der Polizei kombinieren müssen, was auch zu Lasten der Familie gegangen sei. „Jedoch ist der sofortige Rücktritt im sportlichen Sinn auch damit verbunden, dass die Mannschaft aufgrund der momentanen Tabellensituation durch etwas Neues beziehungsweise jemandem Neuem einen Schub bekommt“, meint Pfeifer.

Dieser Schub könne dafür geeignet sein, den drohenden Abstieg aus der Saarlandliga zu vermeiden. Pfeifer habe sich beim SV Rohrbach immer wohl gefühlt und wünsche dem Verein nur das Beste. „Ich hoffe sehr, dass mein Schaffen seit 2011 hier die Nachwirkung hat, dass es auch möglich ist, mit menschlichem Denken und Handeln eine Mannschaft zu führen und zu formen“, sagt der Trainer zu seinem Abschied.

Ab Vorbereitungsbeginn wird der bisherige Zweitmannschafts-Trainer Fabian Schiffer die Erste übernehmen. Das teilte der Verein mit. Die 2. Mannschaft wird von Thomas Müller dann trainiert. „Ich hatte mit ,Rü’ zusammen eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit. Die Entscheidung ist rein von ihm ausgegangen“, erklärt der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva und ergänzt: „Fabian Schiffer kommt aus den eigenen Reihen und kennt das Umfeld sehr gut. Er verfügt auch über die nötige Lizenz.“