Rohrbacher Zweite steht vor dem Titel

Rohrbacher Zweite steht vor dem Titel

Die Fußballer des SV Rohrbach stehen vor einer Doppel-Meisterschaft. Die erste Mannschaft war bereits vor einigen Wochen Meister der Landesliga Ost geworden. An diesem Sonntag könnte ihr nun die Zweite folgen. Die Elf von Trainer Rüdiger Pfeifer führt vor dem Saisonfinale mit einem Punkt Vorsprung vor dem einzig verbliebenen Konkurrenten FSV Jägersburg III die Tabelle der Kreisliga A Höcherberg an. Die Rohrbacher empfangen am Sonntag um 13.15 Uhr den Tabellenfünften SV Hellas Bildstock II, zeitgleich gastieren die Jägersburger beim Sechsten SV Schwarzenbach II. Im Hinspiel hatten die Rohrbacher bis zur 74. Minute mit 2:3 in Bildstock in Rückstand gelegen, aber noch mit 5:3 gewonnen. Und Jägersburg konnte sich ebenfalls knapp mit 3:2 gegen Schwarzenbach durchsetzen.

"Das war seinerzeit in Bildstock eine ganz enge Kiste. Damals waren die Bildstocker gut besetzt und hatten einige ehemalige Verbandsliga-Spieler in ihren Reihen", sagt Pfeifer. Er verfolgt aber bereits die gesamte Saison über die Philosophie, nur auf seine eigene Mannschaft zu schauen. Damit sei er stets "gut gefahren". Natürlich wolle man nun auch den Sack zumachen, aber auch eine eventuelle Vize-Meisterschaft wäre "kein Weltuntergang ". Schließlich gäbe es in diesem Fall noch die Chance, über die Relegationsrunde aufzusteigen.

Pünktlich zum Saisonfinale kehrt Torjäger Christian David nach auskuriertem Kahnbeinbruch wieder in die Startelf zurück. Es fehlt lediglich Julian Clohs (Muskelfaserriss im Oberschenkel). "Unser Kader besteht am Sonntag aus 21 Leuten, die es alle verdient haben, zum Saisonfinale mit dabei zu sein", sagt Pfeifer. Und anschließend steigt von 18 bis 22 Uhr eine große Meisterparty der Ersten (und eventuell auch der Zweiten) mit Live-Musik von Cooter Brown und Freibier.