1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Rohrbacher Heimatfreunde begrüßen neue Mitglieder per Post

Heimatfreunde Rohrbach : Der Kalender wird schon vorbereitet

Die Rohrbacher Heimatfreunde arbeiten trotz Corona emsig an ihren Projekten.

Im Rahmen eines Rundbriefes an die Vereinsmitglieder erging in diesen Tagen auch ein Willkommensgruß des Vereins „Rohrbacher Heimatfreunde“ an einige neue Mitglieder. Allerdings war es nach Angaben des Vereins bisher nicht möglich, diese in geselliger Runde begrüßen zu können. Die Abstandsregeln lähmten in diesem Jahr hier wie überall das sonst rege Vereinsleben.

Einen vollen Terminplan für das Jahr 2020 war in der Sitzung der Heimatfreunde Anfang des Jahres erstellt worden. Innerhalb kurzer Zeit waren Termine, Vereinbarungen mit Musikern, mit Gastrednern, mit Busunternehmen in „trockenen Tüchern“. Eine Buchvorstellung des Pfarrers Carsten Leinhäuser (ein Rohrbacher Bub), eine Tagesfahrt nach Metz, ein Konzert an der Geistkircher Kapelle, ein Sommerfest in „Luitpoldslust“, Foto-Abende Aber die Vorbereitungen zu all diesen Veranstaltungen liegen vorerst auf Eis.

Dennoch sind die Heimatfreunde keineswegs untätig. Wenn auch für Veranstaltungen in diesem Jahr zu klein, so ist doch der Versammlungsraum des Vereins groß genug, die Vorstandsmitglieder mit ihren Projekten auf Trab zu halten. So hat das „Film- und Foto-Team“ eine Firma ausfindig gemacht, welche die vorhandenen älteren Filme digitalisieren wird. Die Filme werden dabei aufgearbeitet, und ihre Qualität wird wesentlich verbessert.

Auch das „Kalender-Team“ sichtet schon wieder eifrig große Mengen von Fotos mit Motiven aus dem Ort. Freunde des Rohrbacher Heimatkalenders haben keinen Grund zur Sorge: Ob der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stattfindet oder nicht, auf den Rohrbacher Heimatkalender braucht niemand zu verzichten. Die Buchhandlung „Graf“ wird ihn anbieten und ebenso die Vorstandsmitglieder der Rohrbacher Heimatfreunde.