Fußball-Verbandsliga: Rohrbach schafft nur noch den späten Ausgleich

Fußball-Verbandsliga : Rohrbach schafft nur noch den späten Ausgleich

In der Fußball-Verbandsliga Nordost eilt der SV Bliesmengen-Bolchen unterdessen weiterhin von Erfolg zu Erfolg.

In der Fußball-Verbandsliga Nordost hat es der SV Rohrbach verpasst, nach Punkten mit Spitzenreiter SG Marpingen-Urexweiler gleichzuziehen. Beide Mannschaften kamen am vergangenen Sonntag nicht über ein 1:1 hinaus. Dem Tabellenführer gelang es nicht, sich zu Hause gegen die SG Thalexweiler-Aschbach durchzusetzen. Und die Rohrbacher mussten sich mit dem gleichen Ergebnis im Heimspiel gegen den Aufsteiger FSV Jägersburg II begnügen.

In der elften Minute hatte der Rohrbacher Steffen Haßler den Ball in der eigenen Hälfte vertändelt. Nutznießer war Valdrin Dakaj, der alleine auf das Tor der Gastgeber zulief und zum frühen 0:1 traf. Anschließend liefen die Rohrbacher bis in die Nachspielzeit hinein diesem Rückstand hinterher. Dann gab es in einer unübersichtlichen Situation Rot für FSV-Spieler Jonas Bonaventura und Elfmeter für die Heimelf. Der Schiedsrichter hatte eine Kopfnuss des Jägersburgers gesehen. Lars Borgard traf vom ominösen Punkt aus zum 1:1 (92.).

„Wir hatten bereits in der Anfangsphase zwei sehr gute Chancen durch Marvin Kempf und Moritz Junk“, berichtete der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva. Dann kassierten die Gastgeber durch die bereits angesprochene Situation das 0:1 und mussten dem Rückstand hinterherlaufen. „In der ersten Halbzeit haben wir es nicht so gut gemacht. Da gab es zu viele Fehlpässe. Auch in Sachen gewonnene Zweikämpfe war noch Luft nach oben. Die Gäste hatten sogar noch kurz vor der Pause eine Konterchance“, sagte Ortoleva.

Nach dem Seitenwechsel wechselten die Rohrbacher durch und hatten auch im zweiten Durchgang die klareren Chancen. „Aufgrund des späten Zeitpunkts vom 1:1 müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Liga sehr ausgeglichen ist“, meinte Ortoleva.

Bereits am vergangenen Samstag hatte die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim mit 1:2 beim VfB Theley verloren. Alexander Henrich hatte per Foulelfmeter die Gäste in Führung gebracht (11.), ehe Daniel Dworowy (24, Foulelfmeter) und Tim Lukas Kirsch (63.) den Spieß umdrehten. „Nach unserem Führungstor ist es unserer Mannschaft nicht gelungen, Theley zurechtzulegen. Wir waren auch nach der Pause spielerisch überlegen, haben aber durch einen Konter das 1:2 kassiert. Danach haben wir unsere Chancen nicht gemacht“, sagte SG-Spielertrainer Marco Meyer zu der Auswärtspleite.

Mehr von Saarbrücker Zeitung