René von Boch stellt Gemälde aus

René von Boch zeigt derzeit in Blieskastel eine Auswahl seiner künstlerischen Arbeiten. Die teils skurrilen und farbintensiven Bilder hängen im italienischen Restaurant in der Nähe des Schlangenbrunnens.

Ab heute verwandelt der Künstler René von Boch das italienische Restaurant von Alessandro und Francesco Papa am Blieskasteler Schlangenbrunnen in eine farbenfrohe Galerie. Durch eine gewagte, aber gekonnte Mischung aus Acrylmalerei zu den Themen Portrait und abstrakter Malerei, stark farbexpressiv und streckenweise skurril, eigenwillig und aufgeweckt, verspricht er den Gästen eine spannende Ausstellung. Der Künstler wird an diesem Abend die Besucher in seine Werke einführen und er freut sich auf einen gemütlichen Abend mit vielen Blieskastelern und Interessenten aus nah und fern, um seine handwerklich geschickte, verspielte Gegenwartskunst zu präsentieren. René von Boch entstammt einer alten Künstler- und Keramikerfamilie und entdeckte früh seine Liebe zur Zeichnung und Malerei. Dieser Faszination folgend, studierte er an der HBK (Hochschule für Bildende Künste) in Saarbrücken. 1975 geboren, lebt und arbeitet er derzeit als freischaffender Künstler in Nunkirchen/Saar, wo er sein Atelier unterhält. Zuletzt gab es Ausstellungen in Luxemburg, Merzig, Blieskastel und Saarbrücken. Die Ausstellungseröffnung ist öffentlich.

Die Bilder sind zu den üblichen Öffnungszeiten, täglich von 11.30 bis 14.30 Uhr und 18 bis 23 Uhr, zu besichtigen. Kontakt: René von Boch, renevonboch@web.de oder Ristorante am Schlangenbrunnen, An der Stadtmauer 5, 66440 Blieskastel, Tel. (0 68 42) 33 27.