1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Randalierende Person begeht mehrere Straftaten in Rohrbach

Mann rastet im Rausch aus : Ein 43-Jähriger zog randalierend durch Rohrbach

Ein 43 Jahre alter Mann hat am Mittwoch, 5. August, innerhalb kürzester Zeit, zwischen 12.51 Uhr und 13.10 Uhr, gleich mehrere Straftaten im Bereich Obere Kaiserstraße, St. Ingberter Flurstraße und Austraße in Rohrbach begangen.

Wie die Polizei berichtet, hatte der St. Ingberter zunächst ohne geeignete Mund-Nasen-Bedeckung den Aldi-Markt in der Oberen Kaiserstraße betreten. Da er sich weigerte eine Maske anzuziehen, wurde er von Mitarbeitern gebeten die Filiale zu verlassen. Statt der Aufforderung nachzukommen, rastete der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Mann aus und schlug einem Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht und bedrohte weitere Mitarbeiter verbal. Anschließend verließ der Mann den Einkaufsmarkt, rannte mehrmals auf die Fahrbahn der Obere Kaiserstraße und nötigte so eine unbestimmte Anzahl von Autofahrern, ihre Fahrzeuge anzuhalten, und hinderte sie am Weiterfahren.

Nachdem der Mann die Straße wieder freigegeben hatte, trat er außerdem gegen das Fallrohr eines Hauses und beschädigte dieses. In seinem Rausch lief der Mann außerdem durch mehrere Gartenanlagen in die St. Ingberter Flurstraße und von dort aus weiter in die Austraße. Dabei wurde er von einem Zeugen verfolgt, welcher parallel mit dem Polizeinotruf telefonierte.

Der Zeuge wurde in der Austraße schließlich ebenfalls von dem Täter mit mehreren Schlägen attackiert, denen er jedoch ausweichen konnte. Gegen 13.10 Uhr konnte der aufgebrachte 43-Jährige durch Polizeikräfte in der Austraße gestellt und widerstandlos in Gewahrsam genommen werden. Nach „Durchführung strafprozessualer Maßnahmen“, so die Polizei musste er anschließend zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam der Polizeiinspektion Homburg verbleiben.

Möglicherweise beging der Mann in der St. Ingberter Flur- und Austraße auch noch Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen. Die Anwohner werden gebeten ihre Fahrzeuge nach Schäden durch Schläge oder Tritte zu überprüfen.

Zeugen oder weitere Geschädigte in dieser Sache werden gebeten sich mit der Polizei Homburg, Tel. (06841) 10 60, oder der Polizei St. Ingbert, Tel. (06894) 10 90, in Verbindung zu setzen.