1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Prominente schicken Neujahrsgrüße digital an die St. Ingberter

Bekannte Gesichter mit Bezug zu St. Ingbert : Prominente senden Neujahrsgrüße auf digitalen Wegen

Auf dem digitalen Weg sind in den letzten Wochen Neujahrsgrüße über die verschiedenen Medien-Kanäle der Stadt St. Ingbert veröffentlicht worden. Wie die Stadtverwaltung mitgeteilt hat, kamen Verantwortliche aus Politik, Kirche und Gesellschaft zu Wort, die einen Bezug zu St. Ingbert haben.

Oberbürgermeister Ulli Meyer startete mit den Grüßen. Aus St. Ingbert sendete auch der Vorsitzende von Handel und Gewerbe, Nico Ganster, seine Wünsche. Christina Wieth, die Beauftragte für Soziales und Integration sowie Initiatorin von „St. Ingbert hilft“, übernahm einen Gruß. Generalvikar Andreas Sturm, ehemaliger Pfarrer in St. Ingbert, meldete sich aus Speyer. Frank Nimsgern, Komponist, Produzent und Jazz-/Rockgitarrist sendete ebenfalls Grüße. Aus seinem Tonstudio in Miami übermittelte Musikproduzent und Komponist Frank Farian seine Grüße. Grüße aus Simbabwe sendete Dr. Hans Schales. Seit 2001 initiiert und betreut er das Afrikaprojekt. Der Sterne- und Fernsehkoch Christian Rach übermittelte Neujahrsgrüße aus Hamburg. Aus der Politik kamen Landtagspräsident Stephan Toscani, Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zu Wort.

Alle Videos sind abrufbar über Facebook, Youtube sowie über die Homepage der Stadt St. Ingbert: https://www.st-ingbert.de/aktuell/neujahrsgruesse-2021.html oder www.st-ingbert.de