Programm der Kinowerkstatt St. Ingbert mit Dokus und Komödie

Kinowerkstatt : Der unvergessene Heinz Erhardt in einer Dreifachrolle

Kinowerkstatt zeigt aus Anlass des 110. Geburtstages des Starkomikers die Komödie „Drillinge an Bord“. Auch am Sonntag und Montag Programm.

In diesem Jahr wäre Heinz Erhardt 110 Jahre alt geworden. Die Kinowerkstatt in St. Ingbert zeigt am Wochenende den im Jahr 1979 verstorbenen und bis heute unvergessenen Starkomiker in einer Dreifachrolle in „Drillinge an Bord“ (Deutschland 1959) mit Peter Carsten, Ann Smyrner, Trude Herr, Paul Dahlke, Günter Pfitzmann, Billy Mo, Ingrid van Bergen, Paul Westermeier und Ralf Wolter. Die Aufführung ist nur an diesem Samstag, 21. September, um 20 Uhr. Erhardt spielt die Drillinge Eduard, Otto und Heinz Bollmann, die als ewige Junggesellen in einer Art Wohngemeinschaft leben. Als Hausmann Heinz eine luxuriöse Kreuzfahrt gewinnt, beschließen die Brüder, ihre Ähnlichkeit auszunutzen und die Reise gemeinsam anzutreten. Nachdem sie sich mit Witz und List an Bord getrickst haben, beginnt ein turbulentes Versteckspiel, denn natürlich darf niemand die drei Brüder gemeinsam sehen.

„Home“ ist ein freier Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht weitgehend aus Luftaufnahmen, die mit einer hochauflösenden Cineflex-Digitalkamera in über 50 Ländern auf allen Kontinenten der Erde gedreht wurden. Am 5. Juni 2009, dem Weltumwelttag, wurde er weltweit gleichzeitig im Kino, auf DVD, im Fernsehen und im Internet veröffentlicht. In Paris wurde er auf Großleinwänden vor dem Eiffelturm gezeigt. Die Kinowerkstatt im benachbarten St. Ingbert zeigt ihn an diesem Sonntag, 22. September, um 20 Uhr.

Der französische Filmemacher Yann Arthus-Bertrand knüpft mit „Home - Die Geschichte einer Reise“ an seinen Erfolgsfilm „Home“ an und begibt sich auf eine außergewöhnliche Reise über die Kontinente: Eisformationen, Wüstenlandschaften und Korallenriffe sind einzigartige Kunstwerke der Natur - die faszinierende Schönheit der Welt sieht der Zuschauer oft erst von oben. Luftaufnahmen von 54 Ländern unserer Erde nehmen den Zuschauer mit auf eine bewegende Reise über die Kontinente. Mit seinen einmaligen Bildern dokumentiert Arthus-Bertrand neben der Schönheit auch die Verwundbarkeit des blauen Planeten und führt die sichtbaren Folgen von schädlichen Umwelteinflüssen eindringlich vor Augen.

Die Kinowerkstatt zeigt Heinz Erhardt in der Komödie „Drillinge an Bord“. Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb/R“hnert

Am Montag, 23. September, um 18 Uhr läuft in der Kinowerkstatt noch einmal „Der Junge muss an die frische Luft“ von Regisseurin Caroline Link mit Julius Weckruf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Hedi Kriegeskotte, Joachim Krol und Ursula Werner. Caroline Link hat die Autobiografie von Komiker Hape Kerkeling verfilmt. Damit kam die bewegendste deutsche Tragikomödie und einer der erfolgreichsten Filme des Jahres in die Kinos. Im Anschluss an den Film über die Kindheit von Hape Kerkeling zeigt die Kinowerkstatt ab 20 Uhr Dokus zu Hape Kerkeling, Szenen aus Talk-Shows und Fernsehauftritten, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung