Poolbillard: St. Ingberter Oberligisten spielen in verschiedenen Ligen

Poolbillard: St. Ingberter Oberligisten spielen in verschiedenen Ligen

Die Billard-Vereine im Saarland können sich entscheiden, welchem der beiden Landesverbände sie angehören wollen. Wer der Saarländischen Billard-Union (SBU) beitritt, kann aber maximal Oberliga spielen.

Aufstiege in die Regional-, 2. und 1. Bundesliga sind den Mannschaften aus dem Billard-Verband Saar (BVS) vorbehalten. So gibt es im Saarland auch kurioserweise zwei Poolbillard-Oberligen mit jeweils einem Verein aus dem Kreis.

In der BVS-Liga haben die PBF Blieskastel gleich zwei Mannschaften am Start. Die erste liegt nach vier Spielen mit neun Punkten auf Rang vier, die zweite nach fünf Partien mit zwei Zählern auf Platz acht. Zuletzt hatte die erste mit 4:2 beim BC St. Wendel gewonnen, wobei beide Teams nur mit drei statt vier Spielern angetreten waren. Die nächste Partie findet am Samstag, 30. November, um 19 Uhr zu Hause gegen den 1. BC Saarbrücken II statt. Die zweite Mannschaft unterlag im Heimspiel gegen den PBC Joker Altstadt II mit 1:7. Sie gastiert an diesem Samstag, 23. November, um 15 Uhr beim PBC Völklingen.

Ebenfalls in der Oberliga - jedoch bei der SBU - ist der Tabellensechste PBC St. Ingbert unter insgesamt zwölf Teams am Start. Das letzte Heimspiel gegen den PBC Dillingen wurde mit 3:5 verloren. Am 23. November gastiert St. Ingbert um 19 Uhr beim BV Brotdorf II.

Mehr von Saarbrücker Zeitung