Polizei St. Ingbert warnt vor falschen Polizeibeamten

Betrugsmasche : Anrufe von falschen Polizeibeamten in St. Ingbert

Nach Anrufen von falschen Polizeibeamten in St. Wendel, Blieskastel und Homburg sind nun auch Fälle der Betrugsmasche in St. Ingbert aufgetaucht, meldet die Polizei.

Die Täter geben sich dabei als Beamte der Polizeiinspektion St. Ingbert aus und versuchen an Informationen über die persönlichen Verhältnisse, oder Wertgegenstände der Opfer zu kommen. Bisher hätten diese die Masche der Täter jedoch bei allen bisher bekannten Anrufen durchschaut und das Gespräch beendet. Die Polizei weist darauf hin, dass sie niemals Fragen zu persönlichen Verhältnissen oder Wertgegenständen am Telefon stellt, Ermittlungen und Vernehmungen würden entweder auf der Dienstelle oder zu Hause durchgeführt, wobei die Beamten entweder uniformiert seien, oder sich als Polizisten ausweisen könnten. Grundsätzlich würde die Polizei auch nicht unter der Nummer „110“ anrufen. Bestünden Zweifel bei einem Anruf, oder an einem Beamten, soll man sich entweder mit der Inspektion St. Ingbert, Tel. (0 68 94) 10 90, oder mit der Führungs- und Lagezentrale der Vollzugspolizei, Tel. (06 81) 96 20, in Verbindung setzten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung