1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Polizei St. Ingbert hilft Betrunkenem Mann zum wiederholten Mal

Polizei findet Mann auf Gehweg : 55-Jähriger landet mit 4,18 Promille im Krankenhaus

Ein betrunkener Mann ist in St. Ingbert mit über vier Promille von der Polizei aufgegriffen worden. Der polizeibekannte 55-Jährige lag am frühen Donnerstagabend hinter einem Supermarkt auf dem Gehweg und war völlig außer Gefecht gesetzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Einem sturzbetrunkenen Mann, der sich durch Alkohol außer Gefecht gesetzt hatte und auf dem Gehweg lag, hat die Polizei St. Ingbert am Donnerstag aus der Klemme geholfen. Offenbar zum wiederholten Mal, wie die Beamten in der Einsatzmeldung schreiben. Gegen 17 Uhr fanden sie den ihnen wegen Alkoholmissbrauchs bekannten „Randständigen“ in der Kohlenstraße in St. Ingbert hinter einer Supermarkt-Filiale. „Gemäß dem bekannten filmischen Motto ,Und täglich grüßt das Murmeltier’ erkannten die Einsatzkräfte den amtsbekannten Mann sofort und halfen dem Hilflosen routiniert“, so die Polizei. Der Mann sei noch ansprechbar gewesen. Ein Atem-Alkoholtest ergab einen Wert von 4,18 Promille. Dies sei für den 55-Jährigen ein neuer Rekord. Rettungssanitäter brachten den Mann in ein Krankenhaus. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.