1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Polizei Autobahn Gefährdung Zeugen *St. Ingbert*

Zeugensuche : VW sorgt für gefährliche Situationen auf der A 6

(red) Bereits am Mittwoch, 9. August, gegen 14.55 Uhr ist es auf der Autobahn 6, zwischen den Abfahrten St. Ingbert-Mitte und St. Ingbert-West, zu einer möglichen Verkehrsgefährdung. Wie die Polizei jetzt mitgeteilt hat, war In Höhe der Baustelle zwischen den Anschlussstellen ein blauer VW, älteres Modell mit IGB-Kennzeichen, auf der rechten Fahrspur mit hoher Geschwindigkeit zu einem grauen Mercedes A-Klasse von hinten herangefahren, der ebenfalls die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Saarbrücken befahren hatte. Da der VW aufgrund anderer Verkehrsteilnehmer nicht auf die Überholspur ausweichen konnte, musste er eine Vollbremsung durchführen. Dabei kam das Fahrzeug ins Schleudern. In der Folge fuhr der VW laut dem Mercedes-Fahrer mehrfach über die mittlere Fahrbahnmarkierung hinaus und gefährdete dadurch die auf der Überholspur fahrenden Fahrzeuge. Zu einem Unfall aber kam es nicht.

(red) Bereits am Mittwoch, 9. August, gegen 14.55 Uhr kam es auf der Autobahn 6, zwischen den Abfahrten St. Ingbert-Mitte und St. Ingbert-West, zu einer möglichen Verkehrsgefährdung. Wie die Polizei jetzt mitgeteilt hat, war in Höhe der Baustelle zwischen den Anschlussstellen ein blauer VW, älteres Modell mit IGB-Kennzeichen, auf der rechten Fahrspur mit hoher Geschwindigkeit zu einem grauen Mercedes A-Klasse von hinten herangefahren, der ebenfalls die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Saarbrücken befahren hatte.

Da der VW aufgrund anderer Verkehrsteilnehmer nicht auf die Überholspur ausweichen konnte, musste er eine Vollbremsung ausführen. Dabei kam das Fahrzeug ins Schleudern. In der Folge fuhr der VW laut dem Mercedes-Fahrer mehrfach über die mittlere Fahrbahnmarkierung hinaus und gefährdete dadurch die auf der Überholspur fahrenden Fahrzeuge. Zu einem Unfall aber kam es nicht.

Zeugen und Geschädigte können sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel. (06894) 1090 melden.