1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Pflegende Angehörige brauchen Entlastung

Pflegende Angehörige brauchen Entlastung

Wer einen Demenz-Patienten betreut, braucht selbst Unterstützung, um die schwere Aufgabe zu schultern. Die Malteser St. Ingbert bieten diese Hilfe. Die Organisation betreut Erkrankte zum Beispiel zeitweise in ihrem Café Malta.

Die Malteser St. Ingbert rufen zum internationalen Tag der Pflege am morgigen Samstag Angehörige von Menschen mit Demenz dazu auf, sich frühzeitig Unterstützung zu holen. "Einen demenzkranken Menschen zu pflegen, ist eine große Herausforderung und ein 24-Stunden-Job. Der Erkrankte benötigt rund um die Uhr Aufmerksamkeit. Zeit für sich selbst bleibt pflegenden Angehörigen nur wenig", erklärt Sabine Kayser, Leiterin des ehrenamtlichen Malteser Demenzdienstes. Sie erlebe es häufig, dass sich die Angehörigen erst Hilfe holten, wenn die Belastungsgrenze schon überschritten sei. Doch so weit müsse es gar nicht erst kommen.

"Die Last der Pflege und Betreuung müssen Angehörige nicht alleine tragen. Die Malteser unterstützen und schenken einige sorgenfreie Stunden in der Woche", sagt Kayser. Für Menschen mit Demenz im Anfangsstadium eigne sich vor allem das Café Malta. Die ambulante Betreuungsgruppe findet an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat im Caritas Altenzentrum St. Barbara in St. Ingbert statt. "Hier wird gespielt, gesungen und gelacht - und natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen", erläutert Kayser. Die Angebote sollen gezielt noch vorhandene Fähigkeiten und Talente anregen oder dabei helfen, diese wiederzuentdecken. Daneben bieten die Malteser auch einen häuslichen Entlastungsdienst an, bei dem ein geschulter Demenzbegleiter den Betroffenen in der gewohnten Umgebung betreut. Zeitpunkt und Umfang der Betreuung können abgesprochen werden. "Wir haben viele Anfragen von Angehörigen und würden uns über die Unterstützung weiterer Helfer freuen", sagt Kayser.

Weitere Infos zur Anmeldung eines Angehörigen, oder zu einer Mitarbeit in den Malteser Demenzdiensten St. Ingbert erteilt Sabine Kayser unter (0175) 9 32 95 58, E-Mail: Sabine.Kayser@malteser.org.