Pfingstrennen mit über 300 Fahrern

Bei den traditionellen Pfingstrennen der Radlerfreunde Homburg und des RV Oberbexbach nehmen neben starken Amateurfahrern auch viele Fahrer der Gastgeber teil. In Reiskirchen wird am Sonntag, in Oberbexbach am Montag gefahren.

Über 300 Radsportler von den Schülerklassen bis zu den Amateuren werden an den Pfingstfeiertagen bei den Radsport-Veranstaltungen der Radlerfreunde Homburg am Sonntag in Reiskirchen und am Montag beim RV Blitz Oberbexbach erwartet. Dabei geht es für die Schüler- und Jugendfahrer jeweils auch um Punkte für den Saarpfalz-Cup 2013. Auf den 1,85 Kilometer langen Rundkurs in Reiskirchen gehen beim Rennen am Pfingstsonntag um 10 Uhr zuerst die Senioren über die 33,3 Kilometer an den Start. Anschließend beginnt der sechste Lauf zum Saar-Pfalz-Cup 2013. Um 13.30 Uhr werden die Schüler der Klassen U11 und U13 auf die Strecke gehen. Besonders gespannt schauen die Radlerfreunde als Gastgeber auf den Wettkampf der U19. Hier startet auch David Ames um 14.20 Uhr über 51,8 Kilometer. Eine Platzierung unter den besten zehn Startern wird von dem Homburger Fahrer angestrebt.

Nach den Hobbyfahrern werden die Jugendfahrer antreten. Höhepunkt des Tages ist das Hauptrennen der Amateure B und C, die ab 15.40 Uhr über 65 Kilometer um den ,,Großen Preis der VR Bank Saarpfalz" kämpfen. Start und Ziel ist bei allen Wettbewerben in der Richardstraße. Der Rundkurs führt von dort über die Straße "Am Wäldchen", "In der Dell" und über die Fugelstraße wieder zurück zur Richardstraße. Der Veranstalter bittet, dass die gesamte Rennstrecke von parkenden Autos frei bleibt. Bernhard Walzer, Vorsitzender der Radlerfreunde: ,,Wir brauchen dringend noch Helfer für die Absperrungen an diesem Rennsonntag." Interessierte können sie bei ihm unter Telefon (0 68 41) 7 85 70 melden.

Fahrer aus der ganzen Region

Bereits um 9 Uhr beginnt am Pfingstmontag der Renntag auf dem Rundkurs beim RV Blitz Oberbexbach. Am Start in der Hochstraße geht zuerst die Jugendklasse auf die Strecke. Fahrer aus dem gesamten südwestdeutschen Raum, Frankreich und Luxemburg werden auf dem Rundkurs dabeisein. Auch ein Erste-Schritt-Rennen steht um 13.30 Uhr auf dem Programm. Hier können Nachwuchsfahrer der Jahrgänge 2003 bis 2006 ohne Lizenz in den Radsport hineinschnuppern. Erstmals erfolgt in diesem Jahr eine getrennte Wertung zwischen Rennrädern und sonstigen Rädern.

Das Hauptrennen der AB-Amateure beginnt um 16.45 Uhr. In fast allen Klassen werden auch Fahrer des RV Blitz am Start sein, die in ihrem Heimrennen besonders motiviert sein werden. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Für die Dauer des Radrennens dürfen nur Anwohner den Bereich der Rennstrecke nach Anweisung des Absperrpersonals befahren.