Pferd stirbt nach Unterernährung

Einem Pferdehalter aus St. Ingbert-Hassel sind Anfang Januar drei Pferde und ein Pony entzogen worden. Tierschützer hatten auf den sehr schlechten Gesundheitszustand und die schlechte Haltung der Tiere aufmerksam gemacht.

Eine Stute musste nach längerer Unterernährung und Unterkühlung eingeschläfert werden. Die zuständige Amtstierärztin entzog dem Halter die Pferde wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die verbliebenen Tiere kamen bei Gasthaltern unter.