Pater segnet Pferde und Fahrzeuge

Utweiler. Am Pfingstmontag, 28. Mai, findet wieder der traditionelle Bruder-Konrad-Ritt statt. Er wird vom Männergesangverein und der Freiwilligen Feuerwehr Peppenkum-Utweiler organisiert. Die Strecke hat sich geändert. Der Festzug setzt sich um 9.30 Uhr vor der Pfarrkirche in Medelsheim in Bewegung und nimmt seinen Weg vorbei an den mit Fahnen geschmückten Häusern über Peppenkum

Utweiler. Am Pfingstmontag, 28. Mai, findet wieder der traditionelle Bruder-Konrad-Ritt statt. Er wird vom Männergesangverein und der Freiwilligen Feuerwehr Peppenkum-Utweiler organisiert. Die Strecke hat sich geändert. Der Festzug setzt sich um 9.30 Uhr vor der Pfarrkirche in Medelsheim in Bewegung und nimmt seinen Weg vorbei an den mit Fahnen geschmückten Häusern über Peppenkum. Danach zieht er über Riesweiler nach Utweiler. Dort macht der Zug einen Schwenk Richtung Peppenkum, um dann am Feldweg nahe des Sonnenhofes die Utweiler Dorfmitte anzusteuern. Dort beginnt der Festgottesdienst. Dieser findet bei gutem Wetter unter freiem Himmel, bei schlechtem Wetter in der Bruder-Konrad-Kirche von Utweiler statt. Bei der Ankunft des Zuges im kleinsten Ortsteil der Gemeinde Gersheim werden Pferde und Fahrzeuge gesegnet. Zelebrant und Festprediger des Wallfahrts-Gottesdienstes zu Ehren des Heiligen Bruders Konrad ist wieder Pater Darius vom Minoritenkloster Blieskastel. Musikalisch mitgestaltet wird die Liturgie durch die Kapelle des Musikvereins Gersheim. Die Kollekte wird für die Missionsarbeit von Bruder Beatus auf der Insel Timor gehalten.Anschließend laden die Organisatoren ins Festzelt am Feuerwehrheim ein. Sie macht auch darauf aufmerksam, dass Gäste, die hinter dem Zug fahren, den Weg über Altheim nach Utweiler nehmen können. ott