Ortsrat Rentrisch sieht viele offene Fragen bei Lärmschutz-Projekt

Rentrisch · Skeptisch gegenüber Plänen der Deutschen Bahn zeigten sich bei ihrer jüngsten Sitzung die Mitglieder des Rentrischer Ortsrates. Das zugehörige Projekt stellte die DB-Tochtergesellschaft DB Projektbau GmbH dem Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss vor wenigen Wochen vor.

Demnach seien im Gebiet St. Ingbert zwei Lärmschutzwände (LSW) geplant, wovon auch ein Teilstück von Rentrisch betroffen sei. Lärmsanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden könnten unter bestimmten Voraussetzungen gefördert werden. Dass genau diese beiden Punkte jedoch viele Fragen offen ließen, störte die Ortsräte.

So stehen beispielsweise einige Häuser direkt an den Schienen, was ein unschöner Anblick sei. Auch sei es nicht optimal, wenn der abgeminderte Lärm auf die Südseite geleitet würde. Zu Fragen sollte eine Mitarbeiterin der DB Projektbau GmbH Stellung nehmen, die jedoch leider verhindert war.

Der Ortsrat entschied also, die weitere Diskussion bis nach den Kommunalwahlen zu verschieben, damit sich der dann neu gebildete Ortsrat damit befasst. Gleichzeitig sprach man die Hoffnung aus, dass der geplante Infoabend seitens der Deutschen Bahn zu diesem Thema möglichst bald stattfindet.