1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Niederwürzbacher CDUler für ihre Treue geehrt

Niederwürzbacher CDUler für ihre Treue geehrt

Die Christdemokraten aus Niederwürzbach haben sich getroffen, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, Ausschau zu halten und die treuesten in ihren Reihen zu ehren. Dabei zeigte man sich nicht ohne Stolz.

Es war sozusagen ein Mehrgenerationentreffen, zu welchem der CDU-Ortsverband Niederwürzbach in den Hubertushof Born eingeladen hatte. Insgesamt 30 Jubilare wurden dabei geehrt, zum Teil sind sie schon länger CDU-Mitglieder als Michael Wons oder Stephan Toscani alt sind. Der Niederwürzbacher Ortsvorsteher und CDU-Vorsitzende Wons sowie Finanzminister und CDU-Kreisvorsitzender Toscani nahmen die Ehrungen vor. Anlass bot das Treffen natürlich auch, die jüngeren politischen Entwicklungen zu kommentieren.

Toscani ging auf die vergangenen Wahlen ein, spannte den Bogen von der für die CDU erfolgreich verlaufenen Bundestagswahl bis hin zur Wiederwahl von Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener. Und der St. Ingberter ging auch auf die parteiinterne Kandidatenauswahl für das Amt des Landrates ein. Ortsvorsteher Michael Wons nutzte die Gelegenheit, die vergangenen Monate in der Kommunalpolitik Revue passieren zu lassen. So sei es ein Erfolg der örtlichen CDU gewesen, dass nun endlich ein Supermarkt im Stadtteil neu eröffnet werden könne: "Hätten wir nicht locker gelassen, es wäre nichts passiert", war sich der Ortsvorsteher sicher. Auch die Arbeitgemeinschaft Würzbacher Weiher, von ihm ins Leben gerufen, habe hervorragende Arbeit geleistet.

So mache die Rundwegsanierung große Fortschritte, auch der neue Belag auf dem Neuweg zur Motocrossbahn sei nun aufgebracht worden. "Die CDU und ich als Ortsvorsteher, wir wissen, was die Bürger im Ort wünschen, wo ihnen der Schuh drückt", ist Wons überzeugt. Aber es liege noch ein weites Wegstück vor den politisch Verantwortlichen. So müsse zum Beispiel bei der Freiwilligen Ganztagsschule einiges getan werden, oder auch an der Grundschule, wo etwa neue Jalousien angebracht werden müssten.

Nach den Rückblicken folgten die Ehrungen. Hier wurden besonders die beiden ältesten CDU-Mitglieder beglückwünscht. So sind Hans Stemmler sowie Josef Schaller schon über 55 Jahre Mitglied in der Partei. Bei den Ehrungen waren nicht alle zu ehrenden Mitglieder anwesend.