1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Neujahrsempfang des MGV Josefstal St. Ingbert

MGV Josefstal : „Ihr seid ein Verein, der stark ist“

Der MGV Josefstal hatte zu seinem traditionellen Neujahrsempfang geladen und ehrte dabei auch verdiente Sänger.

„Es war musikalisch sehr erfreulich“, so lautete die Bilanz von Uwe Meisenheimer über das zurückliegende Jahr. Der Vorsitzende des Männergesangsverein (MGV) Josefstal blickte beim Neujahrsempfang im Ilse de Giuli-Haus der Lebenshilfe am Sonntagmorgen etwa auf das Konzert in der Stadthalle im Mai, bei dem man erstmals gemeinsam mit dem MGV Frohsinn auftrat, zurück. „Vielleicht werden wir das öfters machen“, überlegte der MGV-Chef, da auch der Auftritt bei einer Messe im Kloster Blieskastel gut ankam. Endgültig Abschied habe man von der Traditionsveranstaltung „Tanz in den Mai“ genommen. Alles habe seine Zeit und wenn eine Veranstaltung keinen Wert mehr habe, müsse man es eben sein lassen, so Meisenheimer. Auch in 2019 wird man beim Tag des Liedes teilnehmen. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das Wunschkonzert am 27. Oktober. Dabei können die Mitglieder der sechs teilnehmenden Chöre jeweils mit fünf Liedern schriftlich abstimmen, die dann ins Programm aufgenommen werden.

Ein Jahr später, im Oktober 2020, wird es ein großes Konzert mit Musik der 70er Jahre geben. Man fühle sich richtig sicher, bei solch einer stattlichen Anzahl an Männern, meinte Oberbürgermeister Hans Wagner, der ein Grußwort sprach. „Ihr seid ein Verein, der stark ist“, lobte der OB den MGV.

Bei der Wahl der Programmtitel für das Wunschkonzert, habe man die einzige Chance, auch mal „Meyer“ zu wählen, meinte Ulli Meyer und spielte damit auf den Titel „Was macht der Herr Meier auf dem Himalaya?“ an, der auf dem Wahlschein gelistet ist. Für den St. Ingberter SPD-Chef Sven Meier trägt der MGV Josefstal wesentlich zur Lebensqualität in der Stadt bei. Siegfried Thiel, SPD-Ortsratsfraktionsvorsitzender, sieht Signale bei der CDU, sich in Sachen Ratskeller zu bewegen. Er führte die Unterschriftenaktion der Sozialdemokraten mit der UCD an, bei der fast 2000 Personen sich für die Wiedereröffnung des Lokals, welches für die Sänger wichtig war, ausgesprochen hatten.

Bei der anschließenden Mitgliederehrung überreichten Uwe Meisenheimer, assistiert von Wolfgang Geckeis, verdienten Sängern und Mitgliedern für ihre Zugehörigkeit Urkunden und Ehrennadeln. Kreischorleiter Everad Sigal nahm diese Aufgabe für die Mitglieder des Kreischorverbandes St. Ingbert vor. Für die Jubilare sang der Chor denn passend „Das ist dein Tag“. Klaus Siebenschuch, die gute Seele des MGV, wurde von Uwe Meisenheimer besonders geehrt. Er war lange Jahre Herr über die Noten und kümmerte sich um organisatorische Dinge. Siebenschuch gehörte auch längere Zeit dem Vorstand an. 2018 schied er aus gesundheitlichen Gründen aus. „Für mich war es die ganzen Jahre über keine Arbeit, sondern eine Zugehörigkeit, die mir Freude gemacht hat“, freute sich Siebenschuch.