Neues Führungsduo Blanck und Cicekci

Neues Führungsduo Blanck und Cicekci

Blickweiler. Die Tätigkeitsberichte im Sportheim fielen überwiegend positiv aus. "Nachdem wir zwei Mal in Folge knapp dem Abstieg entkamen, läuft es unter dem neuen Trainer Oliver Mebus diese Saison prima. Neun Spieltage waren wir Bezirksliga-Tabellenführer, derzeit liegen wir auf Rang vier", freute sich Spielausschussvorsitzender Thomas Keller

Blickweiler. Die Tätigkeitsberichte im Sportheim fielen überwiegend positiv aus. "Nachdem wir zwei Mal in Folge knapp dem Abstieg entkamen, läuft es unter dem neuen Trainer Oliver Mebus diese Saison prima. Neun Spieltage waren wir Bezirksliga-Tabellenführer, derzeit liegen wir auf Rang vier", freute sich Spielausschussvorsitzender Thomas Keller.

Auch die Reserve zeige Aufwärtstrend. Für die Alten Herren verzeichneten Bärbel und Lothar Sand den Gewinn des Hallen-Bliestal-Cups und auf dem Feld bei den 16 Partien gute Ergebnisse. "Im kommenden Jahr werden im Nachwuchsbereich eine E-, D- und Mini- Mannschaft starten", blickte Erik Werny voraus. "Bei der Jugend macht sich der erst zu Jahresbeginn übergebene Kunstrasen als frei zugänglicher Bolzplatz für die Kinder bereits jetzt bemerkbar", hat Werny gestiegenes Interesse ausgemacht. Zufriedenstellend dann auch noch der Kassenbericht der Schatzmeister Benno Graus und Kathi Stopp.

Eine Bilanz mit vielen Höhepunkten im Vereinsleben durfte Erik Werny nach Ablauf seiner zehnjährigen Vorstandstätigkeit bilanzieren. "Das Sportheim wurde renoviert, der Ballfangzaun erneuert, die Flutlichtanlage und die Parkplatzbeleuchtung ergänzt, der Vorplatz am Sportheim neu gestaltet und nicht zuletzt waren der Bau des Naturrasenplatzes(2007) sowie der Kunstrasen(2013) Meilensteine in der Vereinsgeschichte", so Erik Werny, der als "Mister Rasenplatz" in die Chronik des 1919 gegründeten Traditionsvereins eingehen dürfte. "Insgesamt haben wir im SV Blickweiler im letzten Jahrzehnt 355 000 Euro investiert, mit Zuschüssen des Landes, von Stadt, Ortsrat, Jagdgenossenschaft sowie privaten Spenden und von Firmen war dies jedoch finanziell gut zu stemmen", lobte der alte Vereinschef diese Unterstützung. Anerkennung für die umsichtige und zukunftsorientierte Vereinsarbeit gab es von Ortsvorsteher Walter Boßlet.

Zügig verliefen die Neuwahlen. Paul Blanck will als neuer Vorsitzender die Mitgliederwerbung sowie den Ausbau der Jugendarbeit und der Bandenwerbung als erstes angehen. Dazu sollen auswärts kickende Akteure zurückgeholt und das Sportgelände auf Vordermann gebracht werden.

Auf einen Blick

Die Neuwahlen beim SV Blickweiler: 1. und 2. Vorsitzender Paul Blanck und Salih Cicekci, Spielausschussvorsitzender Thomas Keller, Geschäftsführerin Bärbel Sand, Jugendleiter Jochen Ropönus und Ali Mavruk, Schatzmeister Andreas Schäfer, Beisitzer Stefan Schmidt, Michael Bastian, Jens Körner, Michael Mand, Kathi Werny, Alexander Keller, Christian Thielen, Kassenprüfer Hans Hurth und Wolfgang David. hh