Neuer Stadtverband der Grünen Jugend

Neuer Stadtverband der Grünen Jugend

St. Ingbert. Jugendliche aus St. Ingbert haben wieder einen Stadtverband der Grünen Jugend ins Leben gerufen. Die Nachwuchspolitiker wollen sich aktiv in die Kommunalpolitik der Stadt einbringen. "Mit unserem neuen Verband wollen wir zur politischen Meinungsbildung in St. Ingbert beitragen

St. Ingbert. Jugendliche aus St. Ingbert haben wieder einen Stadtverband der Grünen Jugend ins Leben gerufen. Die Nachwuchspolitiker wollen sich aktiv in die Kommunalpolitik der Stadt einbringen. "Mit unserem neuen Verband wollen wir zur politischen Meinungsbildung in St. Ingbert beitragen. Wir verstehen uns dabei als ein basisdemokratischer und ökologischer Jugendverband und wollen vor allem die Interessen der Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt vertreten. Gerade in Anbetracht des demographischen Wandels wird es immer wichtiger, attraktive Angebote für junge Menschen anzubieten, damit sie auch in St. Ingbert bleiben", erklärte Initiator Lukas Baumann.Die Jugendlichen wählten auf der Versammlung Lea Kaschek und Hanin Al-Roubaie zu gleichberechtigten Vorstandssprecherinnen. Geschäftsführer wurde Lukas Baumann. Als Schatzmeisterin wählte die Versammlung Almuth Müller. Als Beisitzer wurden Christian Bohr, Simone Meiser und Wolfgang Stegmann gewählt. Erstes wichtiges Anliegen der Grünen Jugend sind bessere Busverbindungen in St. Ingbert. "Gerade junge Menschen sind besonders darauf angewiesen. Es ist wichtig, dass Jugendliche unabhängig von der Fahrbereitschaft der Eltern mobil sein können. Neben besseren Verbindungen gehören dazu auch bezahlbare Fahrpreise", meinten die neu gewählten Vorstandssprecherinnen Lea Kaschek und Hanin Al-Roubaie.

"Darüber hinaus wollen wir den Schwerpunkt unserer Arbeit auf die Themen Integration, Umweltschutz sowie Freizeitangebote für Jung und Alt setzen", erläuterte Hanin Al-Roubaie abschließend. red

Weitere Informationen zum Stadtverband der Grünen Jugend finden sich auf der Homepage: www.gj-igb.de und bei Facebook unter www.facebook.com/gjigb.