1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Neuer Mannschaftswagen für die Walsheimer Feuerwehr

Neuer Mannschaftswagen für die Walsheimer Feuerwehr

Walsheim. Dank des finanziellen Engagements des 2005 gegründeten Fördervereins verfügt die Walsheimer Feuerwehr jetzt über ein Mannschaftstransportfahrzeug. Beim Tag der offenen Tür stellte der stellvertretende Vorsitzende Stefan Lange den zehn Jahre alten Fiat Ducato vor, der vom Verein gekauft worden sei und übergab Löschbezirksführer Rainer Bachmann den Zündschlüssel

Walsheim. Dank des finanziellen Engagements des 2005 gegründeten Fördervereins verfügt die Walsheimer Feuerwehr jetzt über ein Mannschaftstransportfahrzeug. Beim Tag der offenen Tür stellte der stellvertretende Vorsitzende Stefan Lange den zehn Jahre alten Fiat Ducato vor, der vom Verein gekauft worden sei und übergab Löschbezirksführer Rainer Bachmann den Zündschlüssel. Er dankte der Gemeinde Gersheim, die den ersten Mannschaftstransporter in der Gersheimer Wehr jetzt weiter unterhalte und hob hervor, dass es von allen Löschbezirken der Kommune genutzt werden könne. Auch erinnerte er daran, dass durch die Anschaffung von 20 Feldbetten, sechs Handleuchten, einem Rettungszylinder, einem Beamer und 17 Meldeempfängern sich der Förderverein zu einem wichtigen Partner der Feuerwehr entwickelt habe. Wehrführer Stefan Lugenbiel freute sich über das außergewöhnliche Engagement. Bürgermeister Alexander Rubeck ergänzte, dass sich durch die Beschaffung die Ausstattung der Wehr merklich verbessert habe, das Transportfahrzeug eine wichtige Lücke schließe. Jeder Walsheimer müsse Mitglied im Förderverein werden, so Ortsvorsteher Stefan Pauluhn, wo Dinge erledigt würden, die jedermann zu Gute kommen könnten. Er lobte die Löschbezirksführung, die sich vor sieben Jahren für die Gründung des Fördervereins eingesetzt habe.Traditionell lief zum Auftakt der zweitägigen und gut besuchten Festveranstaltung auch der Wettkampf der Jugendwehren ab. Elf Gruppen waren mit von der Partie. Am Ende siegte zum zweiten Mal in Folge das Quartett der Jugendwehr Medelsheim I und sicherte sich den Wanderpokal der Walsheimer Feuerwehr. Sie hatten nach den Disziplinen C-Schlauchausrollen, Gerätekunde, Knoten und Stiche, einer Geschicklichkeitsübung, bei der ein Golfball durch eine C-Leitung geschlagen werden musste, die meisten Punkte gesammelt. In den einzelnen Wertungen schlugen sich Walsheim I (Geschicklichkeitsübung), Peppenkum (Schlauch), Medelsheim I und Peppenkum (Knoten und Stiche) sowie Walsheim I, Medelsheim I und II bei der Gerätekunde am besten. In der Gesamtwertung wurde Peppenkum Zweiter, Walsheim I Dritter.

Die Inbetriebnahme des Mannschaftstransportfahrzeuges mit (von links) Stefan Lange, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, stellvertretender Löschbezirksführer Michael Gude, Löschbezirksführer Rainer Bachmann, Ehrenlöschbezirksführer Friedel Brengel, Ortsvorsteher Stefan Pauluhn, Bürgermeister Alexander Rubeck und Wehrführer Stefan Lugenbiel. Foto: Wolfgang Degott.

Jugendbeauftragter Matthias Motsch, der momentan neun junge Floriane in seiner Jugendwehr hat, freute sich, dass mit 40 Teilnehmern ein Rekordergebnis habe erzielt werden können und mit Jens Buhr, Frank Rebmann, Jörg Zimmermann, Steffen Hüther, Carsten Theis versierte Wertungsrichter zur Verfügung standen. Interessenten konnten sich zudem am Informationsstand des ADAC informieren und sich eine Rettungskarte ausstellen lassen. ott