Sanierung abgeschlossen Rohrbachhalle hat wieder einen neuen Hallenboden

Rohrbach · Die Rohrbachhalle ist wieder für den Schul- und Vereinssport sowie sonstige kulturelle Veranstaltungen frei gegeben. Möglich macht das ein neuer, langlebiger Hallenboden.

 Die Rohrbachhalle erhielt in den vergangenen Wochen einen neuen Bodenbelag.

Die Rohrbachhalle erhielt in den vergangenen Wochen einen neuen Bodenbelag.

Foto: Florian Jung/Stadt St. Ingbert/Florian Jung

Bereits vor den Sommerferien hatte die Stadt St. Ingbert angekündigt dass der Hallenboden in der Rohrbachhalle saniert werden solle. Der Boden, der schon vorher einige Jahrzehnte auf dem Buckel hatte, wies nach der Zeit als Flüchtlingsunterkunft, für die die Rohrbachhalle von März bis Ende 2022 genutzt worden war, weitere Gebrauchsspuren auf. Wie die Stadt jetzt berichtete, hat man die Sommerferien auch tatsächlich für eine Sanierung der Rohrbachhalle genutzt.

Eine Fachfirma führte demnach in einem neuen Verfahren eine nachhaltige Sanierung des Hallenbelages durch. Statt den vorhandenen Belag zu erneuern, blieb der bestehende Boden erhalten. So habe eine nachhaltige, ökologische und kosteneffiziente Überarbeitung erfolgen können. Durch die Permanentversiegelung aus Polyurethan wurde ein effektiver Langzeitschutz gegen Abnutzung und Abrieb aufgebracht. Der Belag sichert einen dauerhaften Werterhalt des Bestandsbodens.

Drei Wochen waren laut der Stadt ursprünglich für die Sanierung geplant. Aufgrund umfangreicherer Sanierungsarbeiten von Fehlstellen im Bereich der Unterkonstruktion und einem technischen Problem im Bereich der Spielfeldmarkierungen kam es zu zeitlichen Verzögerungen von einer Woche. In der vergangenen Woche haben die technisch Verantwortlichen die Halle für den Schul- und Vereinssport und sonstige kulturelle Veranstaltungen wieder frei gegeben Ausweichzeiten konnten den Vereinen kurzfristig zur Verfügung gestellt werden, betont die Stadt in ihrer Mitteilung. Die Kosten für die Bodenbeschichtungsarbeiten liegen bei rund 63 000 Euro. Um den Hallenboden bei Veranstaltungen zu schützen, werde zusätzlich ein Schutzbelag zur flächendeckenden Auslegung bei kulturellen Veranstaltungen angeschafft.

Oberbürgermeister Ulli Meyer und der Rohrbacher Ortsvorsteher Roland Weber haben den neuen Belag in der Halle bereits begutachtet. Beide freuen sich über die Sanierung: „Der alte Boden in der stark genutzten Halle hat gute Dienste geleistet. Die Sanierung war dringend notwendig in dieser wichtigen Halle. Um einen größeren Ausfall zu vermeiden, haben wir die Ferien für die Sanierung genutzt. Wir freuen uns, dass die Vereine und die Schulen die Halle wieder ohne Einschränkungen nutzen können.“