1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Kinderspielplatz:  Neue Spielgeräte für die Seyenanlage

Kinderspielplatz :  Neue Spielgeräte für die Seyenanlage

Der Ortsrat wird in den nächsten Wochen die übrigen Spielplätze in Augenschein nehmen.

(red) „Kinder brauchen gute Spielmöglichkeiten. Daher ist ein neues Spielgerät für den Spielplatz in der Seyenallee notwendig“, fasste Ortsvorsteher Ulli Meyer die Ergebnisse der jüngsten Ortsbegehung der Spielplatzkommission des Ortsrates St. Ingbert-Mitte zusammen. Dabei waren sich die Ortsratsmitglieder einig, dass in der Seyenallee ein marodes Spielgerät - mittlerweile bereits entfernt – im Interesse der vielen dort spielenden Kinder dringend ersetzt werden muss. Bereits nach der Picobello-Aktion im Frühjahr hatten sich Mitglieder des Ortsrates für ein zusätzliches Federspielgerät auf dem Spielplatz in der Seyenanlage ausgesprochen.

Henning Bost und Gerd Lang von der Stadtverwaltung sagten zu, für die nächste Sitzung des Ortsrates trotz knapper Kassen einen entsprechenden Vorschlag zur Ausstattung dieses Spielplatzes zu unterbreiten. Die stellvertretende Ortsvorsteherin Irene Kaiser mahnte an, wo die 50 000 Euro im Haushalt für den Spielplatz in der Gustav-Clauss-Anlage geblieben seien. Beim Spielplatz Pulvermühle wurde eine zügige Instandsetzung der langen Rutsche vereinbart. Henning Bost erklärte die Modernisierungsplanungen der Verwaltung, wodurch die Wippbretter, die Schaukel und das Klettergerüst bereits repariert wurden. Ortsvorsteher Ulli Meyer wies darauf hin, dass der Ortsrat nach den Spielplätzen in der Seyenallee und der Pulvermühle in den nächsten Wochen die übrigen Spielplätze in Augenschein nimmt.