Neue Rutsche ist der Renner

30 Grad und noch mehr: Der Sommer hat zu Wochenbeginn ganz Deutschland ins Schwitzen gebracht. Doch leiden musste unter der Hitze niemand - vorausgesetzt man hatte Zeit für einen Besuch im Freibad des Blieskasteler Freizeitzentrums. Das Becken ist schon seit zwei Monaten geöffnet.

Einzigartig in der gesamten Umgebung präsentiert sich das Schwimmbad im Blieskasteler Freizeitzentrum. Das kombinierte Hallen- und Freibad bietet unabhängig von der Witterung ungetrübte Badefreuden, Freibad und Hallenbad sind durch einen Schwimmkanal miteinander verbunden. Das Hallenbad ist ganzjährig - auch in der Freibad-Saison - und das Außenbecken schon seit 15. April geöffnet.

Tageskarten gelten ohne Zeitbegrenzung während der Öffnungszeiten für beide Schwimmbäder. Das Hallenbad hat ein großes Schwimmbecken und ein Nichtschwimmerbecken (beide 28 Grad warm) und einem Kleinkinderschwimmbecken (31 Grad), zusätzlich ist donnerstags Warmbadetag mit 32 Grad für alle Becken. Die 41 Meter lange Großwasserrutsche ist nicht nur bei den Kindern sehr beliebt. Das angeschlossene Freibad bietet eine große Liegewiese, kostenlose Liegen am Beckenumlauf und einen naturnahen Kinderspielplatz, weiterhin zwei Beachvolleyball-Plätze und eine Beachfußball-Anlage. Bei Kindern und Jugendlichen ist die neue, superschnelle Breitwasserrutsche besonderer Anziehungspunkt. Das Freibecken ist beheizt und kann deshalb so frühzeitig geöffnet werden.

Die Erwärmung des Freibad-Beckenwassers erfolgt im Wesentlichen durch eingestrahlte Sonnenenergie, zu deren Aufnahme auf dem Dach des Hallenbades eine Absorberanlage installiert ist, wie Geschäftsführer Georg Becker erläuterte.

Vorbildliche Verbundwirtschaft

Eine Besonderheit dieser Absorberanlage sei die Erzielung eines Mehrertrages von etwa 25 Prozent Sonnenenergie gegenüber vergleichbaren Absorberflächen. Der verbesserte und optimierte Energieertrag werde automatisch geregelt und ermögliche auf diese Weise eine optimale Ausnutzung der eingestrahlten Sonnenenergie. Dazu erzeuge ein hauseigenes Blockheizkraftwerk den benötigten Strom. Die entstehende Abwärme bei der Stromerzeugung wird ebenfalls zur Erwärmung des Außenbeckens benutzt. Mit der Abwärme aus der Stromerzeugung vom Blockheizkraftwerk wird auch das gesamte Freizeitzentrum mit Sporthalle, Beckenwasser, Duschwasser und auch mit einer Fernleitung die nahegelegene Schule beheizt. Zum Angebot des Freizeitzentrums gehört eine Sauna mit zwei Vollholzkabinen und elektrisch gesteuerter therapeutischer Farblichtanlage und einer Quattrophonieanlage. Der Wellnessbereich rundet die Wohlfühlangebote mit modernen Sonnenbänken und einem Hydro-Jet im Hallenbereich ab. Direkt von der Schwimmhalle ist das hauseigene Bistro H2O erreichbar.

Das Schwimmbad ist montags, dienstags und freitags von 9 bis 21 Uhr, mittwochs und donnerstags von 7.30 bis 21 Uhr, samstags von 9 bis 20 Uhr und Sonn- und feiertags von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

freizeitzentrum-

blieskastel.de