Neue Fahrradboxen für den Bahnhof

. Vor sechs Monaten hatten sich die CDU-Ortsratsfraktion sowie Ortsvorsteher Roland Weber am Haltepunkt der Deutschen Bahn in Rohrbach mit dem Bundestagsabgeordneten Alexander Funk getroffen, um sich von dem desolaten Zustand des Rohrbacher Bahnhofes ein Bild zu machen.

 Neu am Rohrbacher Bahnhof: eine Fahrradabstellanlage (unten) sowie Fahrradboxen. Fotos: Jörg Schuh
Neu am Rohrbacher Bahnhof: eine Fahrradabstellanlage (unten) sowie Fahrradboxen. Fotos: Jörg Schuh

Nach dem Termin bat Funk die Deutsche Bahn in einem Brief, Maßnahmen zu Verbesserung des Zustandes zu ergreifen.

Inzwischen habe die Bahn mehrere der Baumaßnahmen umgesetzt, die damals gefordert wurden. Das schreibt die CDU in einer Pressemitteilung. So wurden die lange geforderte Fahrradabstellanlage und die mietbaren abschließbaren Fahrradboxen in Kooperation mit der Stadt installiert. Die Treppe der Fußgängerunterführung hat die Deutsche Bahn komplett erneuert, zusätzlich eine Betonsanierung vorgenommen sowie ansehnlich gestrichen. Jetzt fehle nur noch die neue Beleuchtungsanlage der Unterführung, die sicherlich demnächst angebracht werde, wie die Christdemokraten.

Die CDU dankt Alexander Funk und der Deutschen Bahn. Sollte jetzt noch das marode Bahnhofsgebäude abgerissen und Park-and- Ride Parkplätze angelegt werden, wie kürzlich gefordert, verfüge Rohrbach über einen attraktiven, aber angemessenen Haltepunkt. Aufgrund der wegen der gesperrten Fechinger Talbrücke auf Dauer angespannten Verkehrssituation erhofft sich die CDU eine großzügige Unterstützung durch das Verkehrsministerium.