Naturschutzbund baut mit Rohrbacher Kindergarten Nistkästen

Naturschutzbund baut mit Rohrbacher Kindergarten Nistkästen

Rohrbach

Rohrbach. Welche Vögel überwintern bei uns? Warum fliegen andere viele Tausend Kilometer in den Süden, um dann im Frühjahr in unseren Gärten, Parks und Wäldern ihre Nester zu bauen, ihre Eier zu legen und ihre Jungen groß zu ziehen? Wovon ernähren sich Vögel und wo bauen sie ihre Nester? Um diese und viele weitere Fragen rund um die Natur kompetent behandeln zu können, hat der Naturschutzbund St. Ingbert eine Naturpatenschaft für die Rohrbacher Kindertagesstätte Detzelstraße übernommen.Im ersten Jahr wird auf Wunsch der Kita das Augenmerk auf die heimische Vogelwelt gelegt. Dazu nahm im Herbst ein Nabu-Botaniker den großen naturnahen Garten rund um die Kita in Augenschein und machte Vorschläge für das Anpflanzen weiterer heimischer Sträucher und Stauden. Denn wo sich Käfer, Wildbienen und Schmetterlinge wohlfühlen, finden sich bald auch Vögel ein. Außerdem bieten die Beeren den Vögeln, die hier überwintern, Nahrung. Den Winter über konnten sich die Kinder anhand der bereitgestellten Materialien mit den unterschiedlichen Vogelarten, die sich an den Futterstellen einfanden, vertraut machen. Im März wurden mit einer Nabu-Bauanleitung und tatkräftiger Unterstützung und Tipps der Nabu-Aktiven Nistkästen gebaut. Auf der vom sehr aktiven Förderverein der Kita angebotenen Frühjahrswanderung durch den Hohen Wald zeigten Kinder und Erwachsene großes Interesse an den zahlreichen Waldvögeln, die sie hautnah sehen und deren Gesänge sie auch hören konnten.

Der Nabu stehe auch anderen Einrichtungen in St. Ingbert für Fragen rund um die Natur zur Verfügung, so die Aktivisten. red

Mehr Infos über die Aktivitäten der Ortsgruppe unter www.nabu-st-ingbert.de und im neuen Nabu-Schaukasten Rickertstraße/Ecke Kaiserstraße in St. Ingbert