1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Naturdenkmal in St. Ingbert: Die Stieleiche am Schafweiher

Naturdenkmal in St. Ingbert : Versteckter Koloss am Wegesrand

Serie Naturdenkmäler in unserer Region: Die Stieleiche am Schafweiher.

Die Stieleiche am Schafweiher sieht man auf den ersten Blick gar nicht, obwohl sie nur wenige Meter vom Weg entfernt steht. Das Naturdenkmal ist allerdings so gut eingebettet in den Wald, so umlagert von anderen Bäumen, dass man es zunächst nicht wahrnimmt. Ein Hinweisschild fehlt ebenso wie die Denkmalplakette. Das verwundert, da in der Umgebung alle interessanten Bäume quasi Namensschilder haben und ausgerechnet dieser unter Naturschutz stehende Koloss nicht.

Bei Wikipedia sind die Koordinaten dieses Baumes aber so genau hinterlegt, dass man ihn schnell findet. Und steht man erst einmal davor, wird auch schnell klar, was diesen Baum so besonders macht: Denn was ihn von allen umstehenden Bäumen unterscheidet ist die Macht seines Stammes. Es gibt im Umkreis nichts Vergleichbares. Und wer am Stamm in die Höhe schaut, wird erschlagen von der Wucht der Baumkrone. Die Eiche steht unmittelbar neben der ebenfalls geschützten Blutbuche und in etwa dort, wo die beiden Weiher von einem Fußweg geteilt werden. Hier kann man den Enten und dem Fischreiher zusehen oder die Pracht der Bäume genießen, die ihren Artenreichtum hier einer Anpflanzung im vorletzten Jahrhundert verdanken. Das erklärt auch das Alter der Bäume, die hier stehen und ein lebendiges Museum bilden. Eichen können 500 bis 1000 Jahre alt werden, insofern ist das St. Ingberter Denkmal noch jung.