Nationaler Jugendcup: Patrick Lattwein schon wieder mit Rekord

Nationaler Jugendcup: Patrick Lattwein schon wieder mit Rekord

St. Ingbert. Die Schwimmfreunde St. Ingbert (SFI) waren am vergangenen Sonntag Gastgeber beim Nationalen Jugendcup für acht- bis 13-jährige Nachwuchsschwimmer aus 15 Vereinen. Drei Stunden lang ging es dann Schlag auf Schlag, denn es wurden 25 bis 100-Meter-Strecken in allen vier Lagen geschwommen

St. Ingbert. Die Schwimmfreunde St. Ingbert (SFI) waren am vergangenen Sonntag Gastgeber beim Nationalen Jugendcup für acht- bis 13-jährige Nachwuchsschwimmer aus 15 Vereinen. Drei Stunden lang ging es dann Schlag auf Schlag, denn es wurden 25 bis 100-Meter-Strecken in allen vier Lagen geschwommen. Herausragender Teilnehmer war erneut Patrick Lattwein, 13, der auf allen vier Strecken deutlich als Erster anschlug und auch die Mehrkampfwertung mit über 500 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnte. Über 50 Meter Schmetterling verbesserte er erneut in nunmehr 28,92 Sekunden den erst vor einer Woche von ihm geknackten Jugendrekord.Mit Josephine Siehr und Robin Gebhardt waren die St. Ingberter vor allem im Jahrgang 2004 erfolgreich. Die beiden Talente sicherten sich vier Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Einen Platz auf dem Siegerpodest erkämpften sich außerdem Viktoria Kopp, Sina Maaß, Vanessa Kittl, Fynn Schwarz, Jeremias Siehr, Anselm und Frederik de Jonge. Auch die beiden 4x50-Meter-Freistilstaffeln, noch verstärkt mit Jola Frey, überzeugten mit Platz eins und zwei. red

sfi1911.info